16. Dezember 2017 / 16:12 Uhr

0:3 gegen Lotte: Hansa Rostock fällt vorne zu wenig ein

0:3 gegen Lotte: Hansa Rostock fällt vorne zu wenig ein

Johannes Weber
Da war heute kein Durchkommen: Rostocks Stefan Wannenwetsch (unten ) bleibt an Adam Straith von den Sportfreunden Lotte hängen.
Da war heute kein Durchkommen: Rostocks Stefan Wannenwetsch (unten ) bleibt an Adam Straith von den Sportfreunden Lotte hängen. © Lutz Bongarts
Anzeige

3. Liga: Der FC Hansa vermasselt den Jahresabschluss / Klare Niederlage im Ostseestadion gegen die Sportfreunde Lotte.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Fußball-Drittligist FC Hansa Rostock hat sich mit einer Niederlage in die Winterpause verabschiedet. Die Ostseestädter verloren vor heimischer Kulisse mit 0:3 (0:1) gegen die Sportfreunde Lotte (14. Platz/22 Punkte). Für den FCH wäre mit einem Erfolg der Sprung auf Tabellenrang drei (berechtigt zur Zweitliga-Relegation) möglich gewesen, denn der SV Wehen Wiesbaden (3./36) verlor bei Carl Zeiss Jena mit 3:4. Die Mecklenburger überwintern mit 34 Punkten auf Platz vier.

So lief das Spiel: Der Liveticker zum Nachlesen

Die Rostocker wurden gegen Lotte bereits nach elf Minuten eiskalt erwischt. Gästekicker Maximilian Oesterhelweg nahm eine Eckballflanke per Direktschuss. Der Versuch wurde von einem Hansa-Verteidiger noch abgefälscht und landete im Tor - 0:1. Bis zur Pause hatte Hansa zwar mehr Spielanteile, wirkte aber im Offensivspiel zu harmlos. Eine von wenigen Möglichkeiten hatte Marcel Hilßner (27.) mit einem Schuss von der Sechszehner-Linie, der den Kasten der Westfalen nur knapp verfehlte.

Der FC Hansa unterliegt Lotte mit 0:3 - einige Bilder dazu!

Zur Galerie

Im zweiten Abschnitt rannte Hansa lange gegen defensiv eingestellten Kicker aus Lotte an. Allerdings fiel den Gastgebern zu wenig ein, um die Gäste-Abwehr ernsthaft zu fordern. Dafür konterten die Sporfreunde eiskalt, Hadadi Al Ghaddioui erzielte in der 65. Minute das 2:0. Auch danach hatte Hansa viel Ballbesitz, machte aber zu wenig daraus. In der Schlussphase musste die Kogge sogar in Unterzahl agieren. Nachdem das Wechselkontigent bereits ausgeschöpft war, musste Willi Evseev mit einer Schulterverletzung vorzeitig den Platz verlassen. In numerischer Unterzahl kassierte Hansa in der Schlussminute noch das 0:3 durch Oesterhelweg. Eine Niederlage, die ein wenig zu hoch ausfällt.

Mehr zum F.C. Hansa Rostock

Die Rostocker haben nun Winterpause. Die Vorbereitung auf das Pflichtspieljahr 2018 startet bereits am 2. Januar. Der erste Ligaspiel im neuen Jahr bestreitet der FC Hansa am 20. Januar um 14 Uhr bei der SG Sonnenhof Großaspach.

FC Hansa: Eisele- Nadeau, Hüsing, Riedel (68. Väyrynen), Holthaus - Bischoff, Henning (46. Evseev) - Hilßner, Wannenwetsch, Scherff (74. Alibaz) - Benyamina.
Tore: 0:1 Oesterhelweg (11.), 0:2 Al Ghaddioui (65.), 0:3 Oesterhelweg (90.).
Zuschauer: 11800.

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Mecklenburg Vorpommern
Sport aus aller Welt