10. März 2018 / 18:39 Uhr

1:1! Eutin 08 mit spätem Ausgleich im Testspiel gegen den Heider SV

1:1! Eutin 08 mit spätem Ausgleich im Testspiel gegen den Heider SV

Volker A. Giering
Rettete Eutin vor einer Niederlage im Testkick: Rico Bork (l.).
Rettete Eutin vor einer Niederlage im Testkick: Rico Bork (l.). © Felix König
Anzeige

Nach dem Ausfall des Regionalligaspiels gegen FC St. Pauli II müssen die Rosenstädter im Testkick lange zittern

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Rico Bork bewahrte Regionalligist Eutin 08 vor einer Schlappe im Testspiel gegen den Oberligisten Heider SV. Der Ex-Oldenburger traf in der Nachspielzeit zum 1:1-Endstand. „Die Heider waren der erwartet schwere Gegner, der hoch motiviert war. Wir haben uns viel vorgenommen, können es aber nicht 90 Minuten durchhalten. Das ist schade“, sagte Eutins Trainer Lars Callsen und fügte an: „Ich bin froh, dass die Testspiele nun hoffentlich zu Ende sind, und dass es nächste Woche bei Hannover 96 II wieder um Punkte geht.“

Ersatzgeschwächter Regionalligist wechselt kräftig durch

Ohne Kapitän Christian Rave, Benjamin Petrick (beide Grippe) und den Ex-Lübecker Patrick Bohnsack (verletzt) ließen die Gastgeber den Ball in den ersten 25 Minuten auf dem Kunstrasen gut laufen, ohne aber insgesamt zwingend genug zu sein. „Danach haben wir nachgelassen und waren anfällig bei langen Bällen“, monierte Callsen, der mit Dennis Voß, Sönke Meyer und Kevin Wölk nur drei Spieler durchspielen ließ. „Wir hatten Probleme damit, dass Heide uns mit zwei Stürmern angelaufen ist. Wir haben oft die falsche Lösung gewählt. Es fehlt einfach an Bewegung.“

Mehr zu Eutin 08

Eutin im Glück

So gelang dem Heider Alex Hardock in der 40. Minute nach Vorarbeit von Jonah Gieseler die 1:0-Führung. Und es wäre fast noch schlimmer gekommen. Nach einem Foul von Lion Glosch an Hardock gab es Elfmeter für die Gäste. Doch der gefoulte Hardock schoss über das Tor (52.). Der eingewechselte Bork verhinderte schließlich eine drohende Blamage. Erst scheiterte er aus 16 Metern (85.), ehe der Linksfuß ins lange Eck nach einer Verlängerung von Rasmus Tobinski erfolgreich war (90.+1).


Zufrieden zeigte sich der zum Saisonende freiwillig ausscheidende Heider Trainer Mamadou Sabaly. „Wir haben Eutin von Anfang keine Zeit gelassen und haben mit unseren zwei Stürmern Druck gemacht. Das war ein guter Test für uns“, resümierte er.

Die Aufstellung von Eutin 08:

Eutin 08: Weidner (46. Benner) – Witt (46. Heskamp), Achtenberg (46. Bork), Voß, Steinwarth (46. Glosch) – Meyer, Wölk – Kaps (46. Zymberi), Ziehmer (46. Obenaus), Borchardt (46. Hathat) – Stahl (46. Tobinski).

Einen Liveticker der Partie zum Nachlesen findet ihr hier

Zur Galerie
Anzeige
Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Lübeck
Sport aus aller Welt