05. August 2018 / 20:57 Uhr

1:3-Auftakt: Pfiffe ärgern den TSV Hillerse

1:3-Auftakt: Pfiffe ärgern den TSV Hillerse

Malte Schönfeld
Foto: Sebastian Preuss, Fußball, Landesliga, TSV Hillerse, SVG Göttingen
Niederlage zum Auftakt: Der TSV Hillerse verlor mit 1:3 gegen den SVG Göttingen. © Sebastian Preuß
Anzeige

Da war Fortuna wirklich nicht auf der Seite des TSV Hillerse: Am ersten Spieltag der Fußball-Landesliga schenkte die Elf von Willi Feer den 1:0-Halbzeitstand gegen die SVG Göttingen noch her, verlor am Ende 1:3. Für Aufregung sorgten dabei aber zwei Schiedsrichter-Entscheidungen, die dem TSV überhaupt nicht in die Karten spielten.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Bis zur 54. Minute sah  alles noch nach einem Auftakt nach Maß aus für die Hillerser. „Im Prinzip haben wir das gut gemacht. Wir standen sehr kompakt, haben engmaschig verteidigt“, lobte Feer. Ergebnis: Nicht einen Torschuss konnte Göttingen verbuchen. Als dann auch noch TSV-Sechser Robin Ramme nach einem schön herausgespielten Angriff das 1:0 erzielte, lief alles nach Plan.

Doch dann kam die 54. Minute und der Ausgleich für die Gäste. „Vor dem 1:1 war der Ball aber klar im Aus“, beschwerte sich Feer, genauso wie Fabian Busse und seine Mitspieler. Busse sogar so vehement, dass er dafür Gelb bekam. Gebracht hatte das aber nichts. „Wir waren angeknockt und das haben sie ausgenutzt“, erklärte Hillerses Trainer den Rückstand nur vier Minuten nach dem 1:1.

Die zweite Fehlentscheidung betraf dann eben jenen vorbelasteten Busse, der nach einem angeblichen Foul-Spiel mit Gelb-Rot vom Platz musste. Hillerse probierte noch mal alles, war laut Feer dem 2:2 sehr nahe, doch der Schuss von Patrick Bergeest wurde vom Göttinger Keeper aus dem Eck gekratzt. Als aber doch noch das dritte Göttinger Tor fiel, waren auch die letzten Bemühungen vergebens.

TSV Hillerse gegen den SVG Göttingen

Zur Galerie
Anzeige

„Es war mehr drin, das ist sehr schade“, erkannte Feer und versuchte im Gegenzug direkt wieder Optimismus zu versprühen: „Das Glück war nicht auf unserer Seite, aber aus solchen Spielen müssen wir gestärkt herausgehen.“

TSV: L. Divjak – Bergeest, F. Busse, Müller, Wolfram – Lahmann (74. Raupers), Laffert, Ramme, C. Schrader (74. Borgfeld) – Bach, Ehresmann (69. Maire).
Tore: 1:0 (15.) Ramme, 1:1 (54.) Ismail, 1:2 (58.) Ismail, 1:3 (81.) Hogreve.
Gelb-Rot: F. Busse (TSV/60.).

Mehr zum TSV Hillerse
Die aktuellen TOP-THEMEN

Mega-Sale: SPORTBUZZER-SHOP

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Wolfsburg/Gifhorn
Sport aus aller Welt