24. April 2018 / 18:59 Uhr

1. Absteiger steht so gut wie fest: Das war der Spieltag in der Kreisliga 4

1. Absteiger steht so gut wie fest: Das war der Spieltag in der Kreisliga 4

Alexander Flohr
Jochen Sterling setzt gegen Grasdorfs Oliver Burmeister zur Grätsche an. 
Jochen Sterling setzt gegen Grasdorfs Oliver Burmeister zur Grätsche an.  © Rico Person Fotografie
Anzeige

Der SV Eintracht Hiddestorf hat das nächste Spiel verloren. Mit nur sieben Punkten nach 18 Partien steht der Gang in die 1. Kreisklasse bevor. Doch die Hiddestorfer geben die Hoffnungen nicht auf. Die Neuigkeiten der Kreisliga 4 gibt es im Spieltags-Überblick.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

​Die von der Ahs treffen

Die Wilkenburger Serie von fünf Spielen in Folge ohne Niederlage ist gerissen. Beim 0:3 gegen den BSV Gleidingen traf das Brüderpaar Yannick und Luis von der Ah (2x). Die Wilkenburger müssen nun aufpassen, dass sie nicht noch in den Abstiegskampf geraten.

​Grasdorfer begraben Aufstiegs-Hoffnungen

Für den SV Germania Grasdorf haben sich alle Hoffnungen auf die Aufstiegs-Relegation zerschlagen. Eine herbe Packung kassierte das Team gegen den TSV Gestorf. Zwei Platzverweise gab es ebenfalls. Grasdorfs Spielertrainer Jan Hentze hat die Saison bereits abgehakt: "Unser Blick geht jetzt in die kommende Saison. Wir müssen unsere Leeren aus solchen Niederlagen ziehen und es in der kommenden Spielzeit besser machen."

Bilder vom Spiel des TSV Gestorf gegen den SV Germania Grasdorf (24.04.2018)

Zur Galerie
Anzeige

​War's das für die Hiddestorfer?

Aufgeben will sich der abgeschlagene Tabellenletzte aus Hiddestorf nach der deutlichen Niederlage gegen den Polizei SV nochh nicht. „Wir haben noch zwölf Spiele vor uns. Da ist in Sachen Klassenerhalt noch etwas zu machen“, sagte Weykopf. So langsam muss sein Team aber anfangen zu punkten. Denn der Abstand auf das rettende Ufer ist schon auf zehn Punkte angestiegen.

Fünf verletzte Pattenser

Der TSV Pattensen II hat durch das 3:3 (2:2) gegen die Sportfreunde Anderten einen weiteren Punkt gegen den Abstieg gesammelt. So richtig zufrieden war TSV-Coach Mirko Dreesmann jedoch nicht. Denn innerhalb weniger Minuten verletzten sich gleich fünf TSV-Akteure. „Normalerweise hätte ich alle rausnehmen müssen“, sagte Dreesmann. Doch nur Johannes Weber (73.), Melvin Görgen (73.) und Youri Köpp (78.) durften den Platz verlassen. Mit zwei angeschlagenen Spielern konnte der TSV das Remis halten.

​Die Ergebnisse:

BSV Gleidingen - SV Wilkenburg 3:0

TSV Gestorf - SV Germania Grasdorf 5:1

Polizei SV - SV Eintracht Hiddestorf 5:0

TuS Kleefeld - SG Bredenbeck 3:0

VfL Eintracht Hannover - FC Eldagsen II 2:0

SF Anderten - TSV Pattensen II 3:3

Mehr zu Hannovers Amateurfußball
Die aktuellen TOP-THEMEN

Mega-Sale: SPORTBUZZER-SHOP

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Hannover
Sport aus aller Welt