Derby-Jubel: Im Hinspiel bezwangen Borussia Mönchengladbach und Neuzugang Matthias Ginter (vorn) den 1. FC Köln mit 1:0.  Derby-Jubel: Im Hinspiel bezwangen Borussia Mönchengladbach und Neuzugang Matthias Ginter (vorn) den 1. FC Köln mit 1:0.  © Imago
Derby-Jubel: Im Hinspiel bezwangen Borussia Mönchengladbach und Neuzugang Matthias Ginter (vorn) den 1. FC Köln mit 1:0. 

1. FC Köln gegen Borussia Mönchengladbach live im TV, Online-Stream und Ticker schauen

Live im TV, Stream und Ticker: Das rheinische Derby zum Auftakt ins Jahr 2018 – So könnt Ihr die Partie sehen! 

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Der abgeschlagene Tabellenletzte vom FC braucht schon vor der Partie 1. FC Köln gegen Borussia Mönchengladbach am Sonntag (15.30 Uhr / live im SPORTBUZZER-Ticker) die „größte Aufholjagd aller Zeiten“ (Fußball BILD).

Hier lesen: Köln setzt auf Fußball-Wunder – Terodde: Werden nichts verschenken

Simon Terodde Köln-Rückkehrer Simon Terodde (r.). Foto: Marius Becker © Marius Becker

Mit nur sechs Zählern brauchen die Kölner ein Wunder, wie man es wohl nur in der Bibel findet. Kirchlichen Beistand haben die Geißböcke auf jeden Fall. Rainer Kardinal Woelki (61) glaubt auf jeden Fall noch an den FC: „Ich bin ein Mensch voller Hoffnung. Wunder passieren schließlich jeden Tag.“ Der Kirchenwürdenträger weiter: „Man darf für alles beten, ein Stoßgebet für den 1. FC Köln ist erlaubt.“ Auch Stürmerlegende Claudio Pizarro, gegen die Gladbacher Borussia wohl nur auf der Tribüne, hat Platz 16 längst nicht aufgegeben. „Wenn mir eine Fee 5.000 Euro gäbe, würde ich alles auf den FC und die Relegation setzen“, erklärte der 39-jährige Sturmveteran in einem Kicker-Interview am Donnerstag. Dass das Team von Trainer Stefan Ruthenbeck (45) bei einem erneuten Tiefschlag zusammenbricht, glaubt Pizarro hingegen nicht. „Wir sind uns bewusst, dass die Situation auch über dieses Spiel hinaus für uns schwierig ist und wir alles geben müssen, um da herauszufinden. Ein Sieg im Derby wäre der erste Schritt.“ Laut einer aktuellen Umfrage des Kicker-Sportmagazins schließt allerdings die Mehrheit der teilnehmenden Fußballfans ein FC-Wunder aus. 89,2 Prozent von mehr als 140.000 Abstimmenden sehen den 1. FC Köln vor dem HSV (53,5 Prozent) als direkten Absteiger. Auch Gladbach-Legende Peter Wynhoff (49) ist sicher: „Nächstes Jahr wird es das Derby leider nicht geben, da müsste schon ein Wunder geschehen. Schade für die Fans.“

Claudio Pizarro: Bilder seiner Karriere

Die Bilanz spricht ebenfalls klar gegen den Startschuss für eine Kölner Aufholjagd in historischem Ausmaß. Von bisher 87 Duellen in der Fußball-Bundesliga gewannen die Mönchengladbacher 48. Köln konnte nur 23 Derbys für sich entscheiden und verlor auch das Hinspiel mit 0:1. Aber: Die Gladbacher haben ihre Probleme mit den Tabellenletzten. Sie waren nur in einem der letzten Auswärtsspiele bei einem Tabellenschlusslicht erfolgreich, 2011/2012 beim Hamburger SV. „Das Spiel wird heiß umkämpft und die werden uns keinen Millimeter schenken“, sagte Christoph Kramer am Samstag in BILD. Der Weltmeister: „Ob Köln sechs Punkte hat oder sich noch retten kann, ist mir ehrlich gesagt komplett egal!“

Hier lesen: Wirbel um Oxford: Schlägt RB Leipzig zu? West Ham beendet Gladbach-Leihe

Irres Wechsel-Spiel um Reece Oxford: Wo spielt das Gladbach-Talent demnächst? Irres Wechsel-Spiel um Reece Oxford: Wo spielt das Gladbach-Talent demnächst? © Getty

Bei den Kölnern meldet sich Nationalspieler Jonas Hector nach langer Verletzungspause zurück. Gladbach-Coach Dieter Hecking muss auf Fabian Johnson (Rückenprobleme) und Raul Bobadilla (Schambeinentzündung) verzichten.

Wie sehe ich das Spiel 1. FC Köln gegen Borussia Mönchengladbach im TV?

Der Pay-TV-Sender Sky überträgt das Bundesliga-Spiel 1. FC Köln gegen Borussia Mönchengladbach am Sonntag ab 15.15 Uhr live und exklusiv auf Sky Bundesliga 1 und HD. Reporter in Köln: Martin Groß.

Wird 1. FC Köln gegen Borussia Mönchengladbach im Free-TV übertragen?

Nein, Sky hält die Exklusivrechte. Eine Zusammenfassung des Spiels 1. FC Köln gegen Borussia Mönchengladbach ist am Sonntag ab 21.45 Uhr in den Regionalprogrammen der ARD zu sehen. 8.30 Uhr in der ARD-Sportschau und später im Aktuellen Sport-Studio des ZDF zu sehen. Auch die Tagesthemen der ARD zeigen Ausschnitte aus verschiedenen Bundesliga-Spielen des Tages.

​Gibt es einen Livestream?

Ja. Wer als Sky-Kunde keinen Fernseher zur Verfügung hat, kann das Spiel über Sky Go im Livestream ansehen. Das geht über PC, Smartphone und Tablet. Sky hat eine App entwickeln lassen, die man im iTunes- und Google-Play-Store kostenfrei herunterladen kann.

Gibt es auch einen kostenlosen Live-Stream?

Das Internet bietet natürlich Alternativen, wenn Du nicht für den Livestream für das Bundesliga-Spiel 1. FC Köln gegen Borussia Mönchengladbach bezahlen möchtest. Allerdings musst Du Dich auf eine schlechtere Bild- und Tonqualität, ausländische Kommentatoren und nervige Pop-ups einstellen. Außerdem bewegt man sich in einer rechtlichen Grauzone, weil die Legalität solcher Streams umstritten ist.

Wie verfolge ich das Spiel im Liveticker?

Der SPORTBUZZER bietet einen Liveticker zum Spiel 1. FC Köln gegen Borussia Mönchengladbach an. Alle Tore, Karten, Highlights und Aktionen gibt es hier ab 15.15 Uhr.

Bundesliga 1. FC Köln-Borussia Mönchengladbach (14/01/2018 15:30) 1. FC Köln (Herren) Borussia Mönchengladbach (Herren)

KOMMENTIEREN

Die besten Bundesliga Quoten werden bereitgestellt von Smartbets.

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige