23. Mai 2018 / 12:33 Uhr

1. FC Magdeburg testet in Brandenburg doppelt 

1. FC Magdeburg testet in Brandenburg doppelt 

Lennart Wunderlich
Fußball: Offizielle Feier des 1. FC Magdeburg zum Aufstieg in die 2. Fussball Bundesliga am 06.05.2018 in Magdeburg (Sachsen-Anhalt) Foto: Alexander Prautzsch
Fans des 1. FC Magdeburg dürfen sich freuen: Der Verein kommt im Rahmen der Vorbereitung ins Brandenburgische Rathenow. © Alexander Prautzsch
Anzeige

2. Bundesliga: Am 30. Juni trägt der 1. FC Magdeburg seine ersten beiden Testspiele im benachbarten Bundesland aus.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Dieser Sommerfahrplan des 1. FC Magdeburg dürfte die Brandenburger Fans des Zweitliga-Aufsteigers freuen. Der Grund: Nach dem Trainingsauftakt am 20. Juni absolviert die Mannschaft von Trainer Jens Härtel seine ersten beiden Testspiele am 30. Juni in Rathenow.

Gleich zwei Partien sollen an diesem Tag im Stadion Vogelgesang stattfinden. Zunächst spielt Oberligist Brandenburger SC Süd um 13.30 Uhr gegen den Magdeburger Kultverein, dann steht Gastgeber Optik Rathenow, der bis dahin als Regionalliga-Aufsteiger feststehen könnte, ab 16 Uhr als Gegner bereit. Ihr Trainingslager werden die Magdeburger derweil zwischen dem 9. und 15 Juli im Niedersächsischen Wesendorf beziehen.

Hier gibt es den kompletten Sommerfahrplan des 1. FC Magdeburg:

  • 20. Juni: Trainingsauftakt mit Laktattest
  • 30. Juni: Doppeltest im Stadion am Vogelgesang in Rathenow (13.30 Uhr gegen Brandenburger SC Süd, 16 Uhr gegen Optik Rathenow)
  • 7. Juli: Doppeltest in der Sparkassen-Arena in Bernburg (12 Uhr gegen Eintracht Norderstedt, 14 Uhr gegen Askania Bernburg)
  • 9. Juli bis 15. Juli: Trainingslager im Niedersächsischen Wesendorf mit Testspielen am 11. Juli um 18 Uhr gegen den VfB Lübeck und am 14. Juli gegen einen noch nicht feststehenden Gegner
  • 18. Juli: Testspiel beim VfB Germania Halberstadt (19 Uhr)
  • 21. Juli: Testspiel gegen nicht feststehenden Gegner
  • 25. Juli: Testspiel beim SSV Markranstädt (19 Uhr)
  • 27. Juli: Testspiel gegen nicht feststehenden Gegner

DURCHKLICKEN: Große Namen des 1. FC Magdeburg

Dirk Heyne: Er spielte bereits 1967 als Zehnjähriger für den FCM. Er blieb den Bördestädtern als Torwart bis 1991 treu. Sein erstes Spiel für die Oberliga-Mannschaft bestritt er am 13. August 1977 gegen den 1. FC Union Berlin. Insgesamt stand Heyne 323 Mal für den FCM zwischen den Pfosten. Ab 2003 übernahm er das Traineramt in Magdeburg, stieg 2006 mit dem Team in die Regionalliga auf, doch verpasste den Durchmarsch in die 2. Bundesliga in letzter Sekunde. Am 9. Dezember 2007 wurde er wegen Erfolglosigkeit entlassen. Zur Galerie
Dirk Heyne: Er spielte bereits 1967 als Zehnjähriger für den FCM. Er blieb den Bördestädtern als Torwart bis 1991 treu. Sein erstes Spiel für die Oberliga-Mannschaft bestritt er am 13. August 1977 gegen den 1. FC Union Berlin. Insgesamt stand Heyne 323 Mal für den FCM zwischen den Pfosten. Ab 2003 übernahm er das Traineramt in Magdeburg, stieg 2006 mit dem Team in die Regionalliga auf, doch verpasste den Durchmarsch in die 2. Bundesliga in letzter Sekunde. Am 9. Dezember 2007 wurde er wegen Erfolglosigkeit entlassen. ©
Anzeige
Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Brandenburg
Sport aus aller Welt