13. März 2018 / 16:19 Uhr

1. FC Obotrit Bargeshagen verschafft sich Luft

1. FC Obotrit Bargeshagen verschafft sich Luft

Johannes Weber
Die Obotrit-Defensive um Manuel Müsebeck blieb ohne Gegentor. Der Kapitän spielt hier einen Pass gegen Sievershagens Alexander Seebruch.
Die Obotrit-Defensive um Manuel Müsebeck blieb ohne Gegentor. Der Kapitän spielt hier einen Pass gegen Sievershagens Alexander Seebruch. © Johannes Weber
Anzeige

Kreisliga-Fußballer aus Bargeshagen siegen im Lokalduell.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Lambrechtshagen. In der Fußball-Kreisliga Warnow (Staffel I) hat sich der 1. FC Obotrit Bargeshagen (jetzt 10. Platz/15 Punkte) etwas Luft im Abstiegskampf verschafft. Die Elf von Trainer Thomas Ohde gewann am Sonntag das Lokalduell beim Sievershäger SV II (6./20) mit 2:0 (0:0). Durch den Erfolg baute Obotrit seinen Vorsprung vor der Abstiegszone auf sechs Zähler aus.

Auf dem Kunstrasenplatz im Lambrechtshagen lieferten sich beide Teams eine umkämpfte Partie. Schon das Hinspiel war eine hitzige Angelegenheit, in der es vier Platzverweise in den Schlussminuten gegeben hatte. Obotrit-Coach Ohde war froh, dass sein Team diesmal kühlen Kopf behielt.

Durch einen Abstauber-Treffer von Mirko Breda (56.) und durch ein Fernschusstor von Edgar Shaveshyan (74.) machten die Bargeshäger den Erfolg im zweiten Abschnitt perfekt. „Unsere Stärke war, dass wir gut über die Außenbahnen gespielt haben“, sagte Ohde.

Mehr zum 1. FC Obotrit Bargeshagen

Der 49-Jährige hofft, dass sein Team in nächster Zeit noch etwas Verstärkung bekommt. Die Bargeshäger sind aktuell auf der Suche nach Spielern. „Wir haben zwar einen Kader von 18 Akteuren, doch viele können berufsbedingt nicht regelmäßig dabei sein“, beklagt Ohde und ergänzt: „Wir planen demnächst ein Probetraining veranstalten, interessierte Spieler können gerne dabei sein.“

Unterdessen setzte sich der SV Wittenbeck (jetzt 5. Platz/20 Punkte) in der zweiten Partie des 15. Spieltags mit 6:0 (4:0) beim SV Rethwisch (13./6) durch. Alle weiteren Begegnungen wurden wegen der Unbespielbarkeit der Plätze abgesagt.

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Mecklenburg Vorpommern
Sport aus aller Welt