10. September 2017 / 19:11 Uhr

1. Kreisklasse Dahme/Fläming: RSV Waltersdorf II bleibt weiter punktverlustfrei

1. Kreisklasse Dahme/Fläming: RSV Waltersdorf II bleibt weiter punktverlustfrei

Kevin Päplow
RSV Waltersdorf II
Jubel beim RSV Waltersdorf II nach dem 5:1 Erfolg gegen Deutsch Wusterhausen. © Kevin Päplow
Anzeige

1. Kreisklasse Dahme/Fläming: Gegen Deutsch Wusterhausen siegt die Grünack-Elf eindrucksvoll.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

RSV Waltersdorf II - SG Grün-Weiß Deutsch Wusterhausen 5:1 (2:0). Tore: 1:0 Paul Knabe (5.), 2:0 Christian Sigfried (40.), 3:0 Christian Sigfried (67.), 3:1 Falk Schröder (74.) 4:1 Christian Siegfried (81.) 5:1 Marius Sauer (90.).

"Wir haben das Spiel verdient gewonnen, Dotsch hat gut mitgehalten aber spielerisch waren wir einfach besser", analysierte RSV-Spielertrainer Hans Grünack den Sieg seiner Waltersdorfer-Reserve über Deutsch Wusterhausen. Vor 37 Zuschauer in der HDS-Arena sollte sich eine einseitige erste Halbzeit abspielen, mit einem frühen Führungstreffer für die Reserve aus Waltersdorf durch Paul Knabe. Der Gastgeber war griffiger, spielfreudiger und gewillt nachzulegen. Gegen körperlos spielende "Dotscher" konnte Christian Sigfried vor dem Halbzeitpfiff auf 2:0 erhöhen.

DWH-Trainer Robert Lewandowski: "Das spielte heute ein Aufsteiger"

Deutsch Wusterhausen kam besser aus der Kabine, hatte Chancen durch Schröder und Lemke. Die größte Möglichkeit zum Anschlusstreffer vergab aber Nico Röseler, als er einen Strafstoß an den Pfosten setzte. Das wusste Waltersdorf sofort zu bestrafen und erhöhte auf 3:0. Wieder war es Sigfried der sich feiern lassen konnte. "Da spielte heute ein Aufsteiger gegen uns, der Sieg ist hochverdient", erkannte DWH-Coach Robert Lewandowski die Leistung des Gegners an. Auch nach dem 3:1 durch Falk Schröder, ließ sich die RSV-Zweite nicht beirren und setzten durch Christian Siegfried und Marius Sauer noch zwei Treffer zu einem 5:1 Erfolg drauf.

RSV II-Trainer Hans Grünack: "Wir wollen weiterhin Spaß haben"

Auch nach diesem klaren Erfolg dreht man in Waltersdorf nicht durch. "Wir wollen weiterhin Spaß haben, hoffen das die Truppe zusammen bleibt und setzen uns das Ziel oben mitzuspielen", stellte Hans Grünack klar. Die nächste Aufgabe für Waltersdorf II heißt der SV Teupitz Groß/Köris II. Am kommenden Sonntag (17.September) versucht die RSV-Reserve weiterhin erfolgreich zu bleiben. Anstoß ist um 12.30 Uhr auf dem Gesenberg. Deutsch Wusterhausen hat dagegen Spielfrei.

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Brandenburg
Sport aus aller Welt