10. Oktober 2018 / 15:17 Uhr

1. Kreisklasse Rotenburg Nord: Karlshöfen und Gnarrenburg mit Siegen

1. Kreisklasse Rotenburg Nord: Karlshöfen und Gnarrenburg mit Siegen

Reiner Tienken
Fußball Ausstellungs-Cup, TSV Karlshöfen - MTV Wilstedt 3:0 (2:0), TSV: Hanns-Christoph Nehring, MTV: Bastian Benstein
Der TSV Karlshöfen um Hanns-Christoph Nehring (am Ball) sicherte sich drei Punkte gegen Basdahl/Volkmarst. © Guido Specht
Anzeige

Während der TSV Karlshöfen knapp mit 1:0 bei Basdahl/Volkmarst gewinnt, setzt sich der TSV Gnarrenburg mit 2:0 beim MTV Elm durch / FC Ummel verliert 1:2 in Steddorf

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Der TSV Karlshöfen (1:0 beim TSV Basdahl/Volkmarst) und der TSV Gnarrenburg (2:0 beim MTV Elm) blieben am ersten Oktober-Wochenende in der 1. Fußball-Kreisklasse Rotenburg Nord von Gegentoren und Punktverlusten verschont. Der FC Ummel handelte sich hingegen eine Niederlage ein (1:2 beim SV Teutonia Steddorf).

TSV Basdahl/Volkmarst – TSV Karlshöfen 0:1 (0:0): Auf dem holprigen Trainingsplatz entwickelte sich kein gutes Spiel zwischen beiden Teams. Der Gast steigerte sich nach der Pause. Jan Schoof leitete die Schlüsselszene ein. Felix Hastedt legte für den Torschützen Hannes Schröder auf. Der Matchwinner war erst kurz zuvor eingewechselt worden. Mehrfach versprangen dem Gast bei weiteren Offensivaktionen die Bälle auf dem unebenen Untergrund.

MTV Elm – TSV Gnarrenburg 0:2 (0:1): Bei einem frühen MTV-Innenpfostenschuss stand dem Gast das Glück zur Seite. Serxebun Akin wurde bei der TSV-Führung von Michael Jablonowski wunderbar in Szene gesetzt. Jablonowski wartete selbst noch mit einem Lattentreffer auf. Ein Pass in die Schnittstelle der MTV-Abwehr von Tobias Müller zog schließlich das 0:2 nach sich. Nicolas Wintjen blieb im Abschluss eiskalt. Jascha Lamp bot als Sechser eine gute Leistung.

SV Teutonia Steddorf – FC Ummel 2:1 (0:0): „Wir haben den Kampf nicht angenommen und unsere Linie nicht gefunden“, bemängelte Ummels Trainer Cord Ohlmann. Die Gäste gerieten gegen einen hausbackenen Gastgeber nach einer Ecke und einem Konter mit 0:2 ins Hintertreffen. Timon Karl verkürzte aus dem Gewühl heraus. Bei weiteren Großchancen offenbarten die Ummel-Akteure jedoch gravierende Mängel im Abschluss.

Mehr zur 1. Kreisklasse Rotenburg Nord
Die aktuellen TOP-THEMEN

Mega-Sale: SPORTBUZZER-SHOP

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Bremen
Sport aus aller Welt