05. Dezember 2018 / 10:28 Uhr

100 Bundesliga-Spiele: Das sind die Highlights von VfL-Profi Yannick Gerhardt 

100 Bundesliga-Spiele: Das sind die Highlights von VfL-Profi Yannick Gerhardt 

Engelbert Hensel
Absolvierte in Frankfurt sein 100. Bundesliga-Spiel: Yannick Gerhardt.
Absolvierte in Frankfurt sein 100. Bundesliga-Spiel: Yannick Gerhardt. © imago/photoarena/Eisenhuth
Anzeige

Er wird in diesen Tagen gern mal liebevoll als Kilometerfresser beim VfL bezeichnet. Erst beim 2:1 in Frankfurt war Yannick Gerhardt in einem Spiel mal wieder zwölf Kilometer gelaufen. Nie war Gerhardt so wertvoll wie in diesen Wochen für die Wolfsburger. Der 24-Jährige hat sich ins Team gespielt – und hat in Frankfurt sein 100. Bundesliga-Spiel absolviert.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

45 Partien in der 1. Liga waren es für den 1. FC Köln, 55 sind es mittlerweile für den VfL, bei dem er mal Linksverteidiger war, mal Mittelfeldspieler, zeitweise wurde er sogar auf dem offensiven Flügel gebraucht. Diese Flexibilität ist eigentlich gut, Trainer schätzen sie.

Aber Gerhardt tat das in seiner VfL-Zeit lange nicht gut. Fast nie bekam er die Chance, sich über längere Zeit auf einer Position beweisen zu dürfen – nun ist er im Mittelfeld als Achter gefragt. Eine Position, auf der der Ex-Kölner aufblüht, so gut spielt wie in seiner Kölner Zeit, sagt Jörg Schmadtke, der Gerhardt noch aus gemeinsamen Tagen beim FC kennt.

"Er ist ein Mittelfeldspieler – und das zeigt er im Moment auch"

„Yannick ist ein Spieler, der Bewegungsfreiheit braucht und sich auch bewegen will – die Grundannahme, ihn als linken Verteidiger zu verpflichten, war nicht die beste, ich glaube, er ist ein Mittelfeldspieler – und das zeigt er im Moment auch“, so der VfL-Manager.

Sein erstes Bundesliga-Spiel machte Gerhardt für den FC in Paderborn (mittlerweile Zweitligist), sein erstes Erstliga-Tor gelang ihm auf Schalke – frustrierend wiederum war sein Fehler beim 1:2 des VfL in Hamburg am letzten Spieltag der vorletzten Saison. Denn danach musste Wolfsburg in die Relegation.

100 Bundesliga-Einsätze: Das waren die Highlights von Yannick Gerhardt:

SC Paderborn – 1. FC Köln 0:0 (Saison 2014/15 – 4. Spieltag): „Wir waren damals mit dem 1. FC Köln aufgestiegen und ich hatte die Ambition, von Beginn an zu spielen. Aber es war damals als junger Spieler noch etwas schwierig für mich, ich musste mich zunächst einmal gedulden. Doch am dritten Spieltag durfte ich dann ran, es war zwar nur ein Kurzeinsatz von vier Minuten, aber danach konnte ich mich wenigstens Bundesliga-Spieler nennen – das hat ganz gutgetan...“  Zur Galerie
SC Paderborn – 1. FC Köln 0:0 (Saison 2014/15 – 4. Spieltag): „Wir waren damals mit dem 1. FC Köln aufgestiegen und ich hatte die Ambition, von Beginn an zu spielen. Aber es war damals als junger Spieler noch etwas schwierig für mich, ich musste mich zunächst einmal gedulden. Doch am dritten Spieltag durfte ich dann ran, es war zwar nur ein Kurzeinsatz von vier Minuten, aber danach konnte ich mich wenigstens Bundesliga-Spieler nennen – das hat ganz gutgetan...“  ©
Anzeige
Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Wolfsburg/Gifhorn
Sport aus aller Welt