03. Februar 2018 / 16:08 Uhr

2:0-Erfolg: Hansa besteht in Meppen

2:0-Erfolg: Hansa besteht in Meppen

Johannes Weber
Tim Väyrynen (r.) jubelt mit Pascal Breier über den Treffer zum 1:0 für Hansa Rostock in Meppen.
Tim Väyrynen (r.) jubelt mit Pascal Breier über den Treffer zum 1:0 für Hansa Rostock in Meppen. © Lutz Bongarts
Anzeige

Für die Rostocker treffen Tim Väyrynen und Lukas Scherff gegen den Aufsteiger.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Fußball-Drittligist FC Hansa Rostock hat am Sonnabend auch sein zweites Drittliga-Spiel im Jahr 2018 gewonnen. Die Elf von Trainer Pavel Dotchev setzte sich beim Aufsteiger SV Meppen (10. Platz/32 Punkte) mit 2:0 (1:0) durch. Die Tore in einer von viel Kampf geprägten Partie erzielten Tim Väyrynen und der eingewechselte Lukas Scherff für die Ostseestädter. Der FCH (40 Punkte) rangiert in der Tabelle weiterhin auf Rang vier, der Rückstand zum Relegationsrang, den der SV Wehen Wiesbaden (43) einnimmt, beträgt nur drei Zähler.

[So lief das Spiel: Der Liveticker zum Nachlesen](Kleine Rangelei zwischen Maruis Kleinsorge (Meppen)

Die Rostocker erwischten vor 8296 Zuschauer in der Hänsch-Arena einen Start nach Maß in die Partie. Tim Väyrynen, der überraschend von Beginn spielte, belohnte die starke Anfangsphase der Gäste in der elften Minute mit der Führung per Kopfballtor. Beide Teams mussten mit erschwerten Bedingungen klarkommen, durch den Schneefall während der ersten Hälfte, war der Untergrund in Meppen sehr matschig und rutschig.

Nachdem Meppen am Ende der ersten Hälfte auf den Ausgleich drängte, hatten die Hausherren auch in der zweiten Hälfte gute Torchancen. Die größte Möglichkeit hatte Thilo Leugers (65.) mit einem Schlenzer, der nur knapp über den Rostocker Kasten ging. In der Schlussphase nutzte Hansa einen kapitalen Fehler der Niedersachsen aus, erzielte durch den eingewechselten Lukas Scherff das 2:0. Das erste Profi-Tor für den 21-Jährigen.

Mehr zum FC Hansa Rostock

Hansa-Trainer Pavel Dotchev zum Spiel: "Es war kein schöner Fußball, aber wir haben uns den Sieg erkämpft. Kampfgeist und Moral haben gestimmt, ich freue mich sehr über die drei Punkte."

Bilder zum 2:0-Sieg des FC Hansa in Meppen!

Zur Galerie
Anzeige

Bereits am kommenden Sonnabend hat der FC Hansa im heimischen Ostseestadion die Chance auf den nächsten Punktedreier. Um 14 Uhr wird Zweitliga-Absteiger Würzburger Kickers zu Gast sein.

FC Hansa: Blaswich - Nadeau, Hüsing, Riedel, Holthaus - Henning, Bischoff (84. Grupe), Wannenwetsch - Väyrynen, Breier (90. Bouziane), Benyamina (77. Scherff).
Tore: 0:1 Väyrynen (11.), 0:2 Scherff (85.).
Zuschauer: 8296

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Mecklenburg Vorpommern
Sport aus aller Welt