Viel Einsatz, dennoch verloren. Blau-Weiß Hohen Neuendorf (blau) kommt nicht von der Stelle.  Viel Einsatz, dennoch verloren. Blau-Weiß Hohen Neuendorf (blau) kommt nicht von der Stelle.  © Robert Roeske
Viel Einsatz, dennoch verloren. Blau-Weiß Hohen Neuendorf (blau) kommt nicht von der Stelle. 

2. Frauen-Bundesliga: Blau-Weiss Hohen Neuendorf darf 42 Minuten auf Punkte hoffen (mit Bildergalerie)

2. Frauen-Bundesliga: Wieder keine Punkte für Hohen Neuendorf und abermalige hohe Niederlage.

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

2. Frauen-Bundesliga: SV Blau-Weiss Hohen Neuendorf – BV Cloppenburg 0:5 (0:1). Tore: 0:1, 0:2 Flaws (42.; 51.), 0:3 Winczo (55.), 0:4 Maoraitou (67.), 0:5 Müller (73.). Zuschauer: 50.

Nächste herbe Schlappe für die Zweitligafrauen des SV Blau-Weiss Hohen Neuendorf. Auch gegen den BV Cloppenburg konnte die angestrebte Trendwende nicht eingeleitet werden – trotz hoffnungsvoller 42 Minuten. Genau in diesen ersten 42 Minuten der ersten Spielhälfte präsentierte sich Blau-Weiss deutlich formverbessert als zuletzt und agierte sogar mit leichten Feldvorteilen. Bis auf zwei Chancen der Gäste ließ auch die zuletzt arg gebeutelte Defensive (20 Gegentore in drei Spielen) wenig zu. Dazu zeigten die Gastgeberinnen teils ansehnliche Spielzüge, die jedoch meist nur bis zum Strafraum gingen. Doch dann schlug der Gast wie aus dem Nichts zu und traf drei Minuten vor der Halbzeit zum 0:1. Ein langer Ball, aus der eigenen Hälfte geschlagen, überrumpelte die Blau-Weiss-Defensive und Flaws traf trocken zur Cloppenburger Führung.

In Bildern: Blau-Weiss Hohen Neuendorf unterliegt dem BV Cloppenburg.

Der Spielverlauf der zweiten Hälfte ist schnell erzählt: Die Gäste kamen mit Druck aus der Kabine und entschieden zügig die Partie. Bereits fünf Minuten nach Wiederbeginn beging Blau-Weiss in der Vorwärtsbewegung einen fatalen Fehlpass, die Gäste schalteten blitzschnell um und abermals Flaws traf zum 0:2. Nun setzte der Gast energisch nach, die Verunsicherung kehrte zurück ins Spiel der Gastgeberinnen. Bis zur 73. Minute schraubten die Cloppenburgerinnen das Ergebnis auf 0:5, die nächste herbe Klatsche war perfekt.

Ein Lichtblick für Hohen Neuendorf: Stürmerin Patrycja Pozerska gab ihr Comeback nach acht Monaten Leidenszeit und zeigte einige gute Ansätze. "Ich fühle mich ganz gut und habe unserem Trainer unter der Woche signalisiert, das ich bereit bin", so die Stürmerin auf Sportbuzzer-Nachfrage. Trainer Dieter Timme war nach dem Spiel geknickt, dennoch sah er auch gute Ansätze: „Bis zum 0:1 war ich zufrieden. Dann machen wir leider einfach wieder zu leichte Fehler. Die Einstellung der Mädels stimmt, aber es fehlt uns einfach an vielen Stellen auch das nötige Stückchen um erfolgreich zu sein“, bilanzierte HN-Trainer Dieter Timme.

Blau-Weiss Hohen Neuendorf: Buchholz – Dey, Pantelmann, Sakoda, Konsek, Buchwalder, Heinz (71. Nishibayashi), Szuh, Grosch (63. Pozerska), Nicinski, Sinka.

Brandenburger treffen Fußball-Stars (Teil 1)

Region/Brandenburg Kreis Oberhavel/Barnim Frauen 2.Bundesliga Deutschland 2. Frauen-Bundesliga Nord B.W. Hohen Neuendorf (Frauen) BV Cloppenburg (Frauen)

KOMMENTIEREN

Die besten Bundesliga Quoten werden bereitgestellt von Smartbets.

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige