23. Dezember 2017 / 00:00 Uhr

2. Futsalmasters: Torgelower FC Greif gelingt Titelverteidigung

2. Futsalmasters: Torgelower FC Greif gelingt Titelverteidigung

Johannes Weber
Der Torgelower FC Greif verteidigte seinen Titel beim 2. Lübzer-Pils-Futsalmasters.
Der Torgelower FC Greif verteidigte seinen Titel beim 2. Lübzer-Pils-Futsalmasters. © Johannes Weber
Anzeige

Oberligist bezwingt im Finale des Lübzer-Pils-Futsalmasters den FC Mecklenburg Schwerin mit 4:0 / 650 Zuschauer verfolgen das Geschehen in Güstrow.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Titel verteidigt: Fußball-Oberligist Torgelower FC Greif hat nach 2016 auch in diesem Jahr beim Lübzer-Pils-Futsalmasters des Landesfußballverbandes gesiegt. Die Vorpommern setzten sich im Endspiel gegen den Ligakontrahenten FC Mecklenburg Schwerin mit 4:0 durch. Die Treffer für den TFC im Finale erzielten Marcin Juszczak, Daniel Nawotke, Nick Stövesand und Kürsat Cicek.

Mit dem erneuten Titelgewinn sicherten sich die Greifen eine Siegprämie von 1500 Euro. Torgelows Trainer Tomasz Grzegorczyk freute sich über das Preisgeld. "Wir haben uns zwei Wochen vorher auf das Turnier vorbereitet. Man hat gesehen, dass es unserer Mannschaft richtig gute Dribbler und Techniker gibt", sagte der 36-Jährige. Finalgegner FC Mecklenburg Schwerin strich als Zweitplatzierter immerhin 1000 Euro ein.

Einige Schnappschüsse vom 2. Lübzer-Pils-Futsalmasters in Güstrow

Joachim Masuch, Präsident des Landesfußballverbandes beim Wanderpokal des Futsalmasters. Zur Galerie
Joachim Masuch, Präsident des Landesfußballverbandes beim Wanderpokal des Futsalmasters. ©
Anzeige

Im Spiel um Platz drei setzte sich der Malchower SV aus der Oberliga mit 1:0 gegen den Verbandsligisten TSV Bützow durch. Der MSV erhielt als Drittplatzierter eine Prämie von 500 Euro. Die Malchower stellten mit Maurice Eusterfeldhaus einen der vier besten Torschützen des Turniers.

Der 24-Jährige teilte sich die Einzelauszeichnung mit Daniel Nawotke (Torgelower FC Greif), Felix Michalski (FC Mecklenburg Schwerin) und Sebastian Drews (MSV Pampow). Das Quartett erzielte jeweils vier Treffer. Zum besten Spieler des Wettbewerbs wurde Nick Stövesand gewählt. Paul Junge vom TSV Bützow wurde als bester Torhüter geehrt.

Mehr zum Fußball in MV

So lief das Turnier: Der Liveticker zum Nachlesen

Rund 650 Zuschauer verfolgten in der Güstrower Sport- und Kongresshalle die zweite Auflage des Hallenspektakels. In 14 Begegnungen fielen 62 Treffer. Das torreichste Duell lieferten sich der Güstrower SC und der MSV Pampow (7:4) in der Gruppenphase. Oliver Schubert moderiert das Geschehen. Ihn assistierte der Futsal-Schiedsrichter Stefan Weber, der den Zuschauern in einigen Situationen des Futsal-Regelwerk näher brachte.

Statistik

Endstand nach der Gruppenphase:
Gruppe A​
1. Malchower SV - 7 Punkte
2. FC Mecklenburg Schwerin - 4 Punkte
3. Landes-Auswahl - 3 Punkte
4. Greifswalder FC - 3 Punkte

Gruppe B
1. TSV Bützow - 7 Punkte
2. Torgelower FC - 4 Punkte
3. Güstrower SC - 4 Punkte
4. MSV Pampow - 0 Punkte

Halbfinals:
Malchower SV - Torgelower FC Greif 0:2
TSV Bützow - FC Mecklenburg Schwerin 2:5

Penaltyschießen um Platz 7:
Greifswalder FC - MSV Pampow 2:0

Penaltyschießen um Platz 5:
Güstrower SC - Landes-Auswahl 3:1

Spiel um Platz 3:
Malchower SV - TSV Bützow 1:0

Finale:
Torgelower FC Greif - FC Mecklenburg Schwerin 4:0

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Mecklenburg Vorpommern
Sport aus aller Welt