11. September 2017 / 12:57 Uhr

2. Kreisklasse West Prignitz/Ruppin: Staffelneuling Demerthin vorerst Spitzenreiter

2. Kreisklasse West Prignitz/Ruppin: Staffelneuling Demerthin vorerst Spitzenreiter

Eckard Peglow
Symbolbild
Staffelneuling Demerthin II führt die Tabelle ohne Gegentor an. © Imago
Anzeige

2. Kreisklasse West Prignitz/Ruppin: Wie vorgesehen wurden am zweiten Spieltag alle drei angesetzten Punktspiele ausgetragen. Der Pankower SV Rot-Weiß II hatte spielfrei. Demerthin II führt die Tabelle nun ohne Gegentor an.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

TSV Uenze II – SV Blau-Weiß Giesensdorf 2:2 (2:2). Als „gerechtes Unentschieden“ bezeichnete Egon Voigt das beim Punktspielauftakt seiner Blau-Weißen erzielte Ergebnis. Zunächst schoss Marcel Zorn seine gastgebenden Uenzer in Front 1:0 (25.). Mit einem Doppelschlag (28./Strafstoß, 32.) drehte dann Rene Wilhelm den Spielstand und die Giesensdorfer lagen 2:1 vorn. Nur sieben Minuten später besorgte jedoch Markus Pilarski den Ausgleich und Endstand.

SV Quitzöbel – Putlitzer SV II 5:1 (3:1). Die Quitzöbeler nutzten ihren Heimvorteil und landeten einen deutlichen Erfolg, der sich aber schon beim Anpfiff der Partie ankündigte, denn die Gänsestädter waren in Unterzahl angereist und liefen nur zu neunt auf. Für sie spricht, dass sie die Partie durchzogen und ihnen dabei auch noch ein Ehrentreffer gelang. Tore: 1:0 Sören Lemm (16.), 2:0 Markus Malorny (25.), 3:0 Ludwig Ulrich (31.), 3:1 Hannes Brandt (42.), 4:1 Michel Muxfeldt (48./Strafstoß), 5:1 Arne Wietz (85.).

KSV Prignitz – SV Demerthin II 0:3 (0:0). Mit einem glatten Sieg in der Kreisstadt schoss sich der Staffelneuling ohne Punktverlust und Gegentor an die Spitze der Tabelle. Dabei dauerte es gut eine Stunde, ehe der erste Treffer fiel. Erwähnenswert ist auch die faire Spielweise der Demerthiner Reserve. Tore: 0:1 Moritz Schwierske (61.), 0:2, 0:3 Nour Eddin Kurdieh (65., 79.).

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Brandenburg
Sport aus aller Welt