28. April 2018 / 14:55 Uhr

2. Liga kompakt: Fortuna Düsseldorf steigt in Bundesliga auf!

2. Liga kompakt: Fortuna Düsseldorf steigt in Bundesliga auf!

Redaktion Sportbuzzer
Twitter-Profil
Fortuna Düsseldorf ist in die Bundesliga aufgestiegen.
Fortuna Düsseldorf ist in die Bundesliga aufgestiegen. © imago/Picture Point LE
Anzeige

Die Samstagsspiele in der 2. Liga sind durch. Und mit Fortuna Düsseldorf steht der erste Aufsteiger in die Bundesliga fest. Darmstadt und St. Pauli hingegen sicherten sich wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Die 2. Liga geht in die finalen Spieltage. Und vor allem die Spiele am Samstag sorgten dafür, dass es noch einmal richtig spannend wird. Das abstiegsbedrohte Darmstadt 98 gewann klar gegen Union Berlin. Zudem steht nun auch der erste Aufsteiger in die Bundesliga fest: Fortuna Düsseldorf sicherte sich mit einem Sieg in Dresden den Aufstieg. Und auch der FC St. Pauli sicherte sich gegen Greuther Fürth wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt.

Dynamo Dresden - Fortuna Düsseldorf

Fortuna Düsseldorf hat zwei Spieltage vor dem Saisonende den Aufstieg in die Fußball-Bundesliga perfekt gemacht. Die Mannschaft von Trainer Friedhelm Funkel setzte sich am Samstag bei der SG Dynamo Dresden mit 2:1 (1:0) durch und kann mit 59 Punkten nicht mehr von einem der beiden Aufstiegsplätze der 2. Liga verdrängt werden. Vor 30 953 Zuschauern sorgten Florian Neuhaus (9. Minute) und Rouwen Hennings (90.) für den 18. Saisonerfolg und sechsten Aufstieg des Traditionsvereins. Die Sachsen, für die Moussa Koné (64. Minute) das zwischenzeitliche 1:1 markierte, müssen dagegen wieder um den Klassenverbleib zittern.

Darmstadt 98 - Union Berlin

Mit einem 3:1 (3:0) über den 1. FC Union Berlin hat Fußball-Zweitligist SV Darmstadt 98 den Anschluss zu den Nichtabstiegsplätzen hergestellt. Vor 16 570 Zuschauern am Böllenfalltor trafen Abwehrspieler Fabian Holland (12. Minute) und U21-Europameister Felix Platte mit einem Doppelpack (22. und 35.) für die Gastgeber bereits vor der Pause. Dem eingewechselten Michael Parensen (87.) gelang für Union nur noch der Anschlusstreffer.

Zwar bleibt das Darmstädter Team von Trainer Dirk Schuster trotz einer Serie von neun Spielen ohne Niederlage mit 37 Punkten Tabellen-Vorletzter, kann aber mit einer guten Punktausbeute aus den letzten beiden Partien noch den direkten Klassenerhalt schaffen. Union ist nach der Niederlage mit 41 Punkten noch nicht gesichert.

FC St. Pauli - Greuther Fürth

Für die SpVgg Greuther Fürth spitzt sich die Situation im Abstiegskampf der 2. Fußball-Bundesliga dramatisch zu. Die Franken unterlagen am Samstag beim direkten Konkurrenten FC St. Pauli 0:3 (0:2). Die Hamburger zogen mit 40 Punkten an den Fürthern (38) vorbei. Die Franken fielen auf den Relegationsplatz 16 zurück. Auch der direkte Abstieg droht, weil der Vorletzte Darmstadt daheim gewann und bis auf einen Punkt zum Team von Trainer Damir Buric aufschloss. Dimitrios Diamantakos (7. Minute), Johannes Flum (39.) und Richard Neudecker (61.) erzielten die Tore am Millerntor.

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus aller Welt