29. April 2018 / 15:29 Uhr

2. Liga kompakt: Kiel schießt Ingolstadt ab, Duisburg schlägt Regensburg

2. Liga kompakt: Kiel schießt Ingolstadt ab, Duisburg schlägt Regensburg

Redaktion Sportbuzzer
Twitter-Profil
Kiels David Kinsombi (Nr. 6) feiert seinen Treffer zum 1:0 in Ingolstadt.
Kiels David Kinsombi (Nr. 6) feiert seinen Treffer zum 1:0 in Ingolstadt. © imago/Eibner
Anzeige

Auch am Sonntag wurde in der 2. Liga gespielt: Holstein Kiel gewann eindeutig gegen den FC Ingolstadt, auch der MSV Duisburg und der FC Heidenheim konnten ihre Gegner schlagen.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Die 2. Liga geht in die finalen Spieltage. Und auch am Sonntag fanden drei Partien des bereits 32. Spieltags statt. Unter anderem musste Holstein Kiel in Ingolstadt ran. Für den Aufsteiger geht es aktuell noch um den wertvollen dritten Platz – denn dieser berechtigt zum Antritt in den Spielen der Bundesliga-Relegation. Zudem traf der MSV Duisburg auf Jahn Regensburg und der FC Heidenheim auf den SV Sandhausen.

Der SPORTBUZZER hat die drei Spiele zusammengefasst.

Ingolstadt – Kiel

Das war ein weiterer Tiefschlag für den FC Ingolstadt. Der Bundesliga-Aufsteiger hat dem 1. FC Nürnberg keine Schützenhilfe im Aufstiegskampf leisten können, sondern ist am Sonntag in der 2. Fußball-Bundesliga gegen Aufsteiger Holstein Kiel krachend untergegangen. Sechs Tage nach der Niederlage im Topspiel gegen Nürnberg meldeten sich die Kieler mit einem 5:1 (1:1) stark zurück und haben nun zumindest Relegationsrang drei fast sicher.

David Kinsombi (25. Minute), Torjäger Marvin Ducksch (60.), Tobias Levels (68./Eigentor), Kingsley Schindler (72.) und Dominick Drexler (74.) erzielten die Kieler Tore. Der starke Sonny Kittel traf in der 43. Minute zum zwischenzeitlichen 1:1. Selbst in der Bundesliga kassierte der FCI, der weiter 42 Punkte hat, keine so hohe Niederlage im heimischen Sportpark wie am Sonntag.

Vor 9649 Zuschauern waren die Gastgeber lange Zeit ebenbürtig, aber die Kieler waren vor allem in puncto Effektivität deutlich überlegen. Zudem hatten sie in Kenneth Kronholm einen starken Rückhalt im Tor. Kronholm reagierte vor allem in der ersten Spielhälfte mehrfach gut, unter anderem gegen Kittel und Alfredo Morales. Nach der Pause ließen sich die Schanzer jedoch überrumpeln. Die Ingolstädter Profis haderten am Ende außerdem zu viel und verloren im Frust teilweise die Nerven.

Heidenheim – Sandhausen

Im ersten Zweitligaspiel der Vereinsgeschichte ohne den verletzten Marc Schnatterer hat der 1. FC Heidenheim 2:0 (2:0) gegen den SV Sandhausen gewonnen und drei wichtige Punkte im Abstiegskampf geholt. Nach 133 Spielen in der 2. Fußball-Bundesliga ohne Pause sah der wegen eines Muskelfaserrisses fehlende Kapitän am Sonntag von der Tribüne das 1:0 von Nikola Dovedan in der 17. Minute. John Verhoek erhöhte noch vor der Halbzeit auf 2:0 (37. Minute). Heidenheim kletterte durch den elften Saisonsieg auf Rang elf der Tabelle und hat zwei Spieltage vor Schluss vier Punkte Vorsprung auf den Relegationsplatz. Der SVS hat einen Zähler mehr.

Duisburg – Regensburg

Der SSV Jahn Regensburg hat im Rennen um den dritten Tabellenplatz in der 2. Fußball-Bundesliga fast alle Chancen verspielt. Die Oberpfälzer unterlagen am Sonntag beim MSV Duisburg mit 1:4 (0:0) und liegen somit zwei Spieltage vor Schluss fünf Punkte hinter dem Relegationsplatz, den Holstein Kiel (52) innehat. Die Duisburger hingegen schoben sich mit 44 Punkten auf Rang sieben vor. Vor 15.149 Zuschauern in der Duisburger Arena trafen Linksverteidiger Gerrit Nauber (52.), Stanislav Iljutcenko (60.), Moritz Stoppelkamp (75.) und Ahmet Engin (87.) für den MSV. Jann George (58.) erzielte den zwischenzeitlichen Ausgleich für die Gäste.

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mega-Sale: SPORTBUZZER-SHOP

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus aller Welt