FAN-BEITRAG Philipp Meinke leitet bei der SG Aumund-Vegesack II die Geschicke von draußen. © Olaf Schnell

20 Spieler im Kader

Broekmann/Meinke neu bei der SG Aumund-Vegesack II an Bord

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Eindrucksvoll hat Sabri Mrad mit dem Fußball-Bezirksligisten SG Aumund-Vegesack II den Klassenerhalt in der Saison 2015/16 geschafft. Wie berichtet, nahm der Erfolgstrainer aber aus privaten und beruflichen Gründen seinen Hut.

Den Mrad-Part übernehmen in der kommenden Saison in Eintracht Manuel Broekmann (Spielertrainer) und Philipp Meinke, die zuletzt beide beim niedersächsischen Bezirksligisten VSK Osterholz-Scharmbeck kickten. Der 27-jährige Broekmann kann zudem auf eine Trainertätigkeit im Nachwuchsbereich des Blumenthaler SV blicken und spielte selbst bis zu den E-Junioren auch in Vegesack – dann wechselte er zum Blumenthaler SV.

„Das ist meine erste Trainerstation im Herrenbereich und eine spannende Aufgabe für mich. Wir wollen in dieser Saison so schnell wie möglich den Nichtabstieg klarmachen (Broekmann). Ob Philipp Meinke wieder auf dem Platz zurückkehren kann, steht momentan noch in den Sternen. Anfang 2015 erlitt der 24-jährige Trainerlizenz-Inhaber im Knie einen Kreuzbandriss.

Meinke wird bei den Partien die Geschicke von draußen leiten und Broekmann auf dem Spielfeld. Broekmann stellt sich wohl ins Zentrum – auf der Sechs oder im defensiven Mittelfeld, das was er im vergangenen halben Jahr auch beim VSK gespielt hat. Da kann ich dann nahtlos anknüpfen, so Broekmann, der in Vegesack den Kraft-Ausdauer-Part übernimmt. Philipp Meinke wird sich eher auf das Taktische und Technische konzentrieren.

„Wir wollen diesen jungen Leuten das Vertrauen schenken. Natürlich hat es Sabri zuvor mit Bravour gemacht und in die Mannschaft Zug und Ordnung reingebracht“, meinte Vegesacks Fußball-Boss Bernd Siems. Die Bremen-Liga-Reservemannschaft beginnt das Training am Sonnabend (9. Juli) und wird einen Kader von 20 Spielern haben.

„Wichtig ist vor allem, dass der Stamm aus der vergangenen Bezirksliga-Saison uns erhalten bleibt“, freute sich Bernd Siems nach einem gemeinsamen Mannschaftsabend – auch mit Spielern aus der ersten Garnitur, die in der Zweiten in der vergangenen Saison aushalfen. Bernd Siems stellte auch noch heraus, dass in Vegesack mit dem Bezirksliga-Team ein hervorragender Unterbau zur ersten Mannschaft vorhanden ist.

Bezirksliga Bezirk Bremen (Herren) Region/Bremen SG Aumund-Vegesack II (Herren)

KOMMENTIEREN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige