26. November 2017 / 21:11 Uhr

3:1! Spitzenreiter Vorsfelde II baut seinen Vorsprung aus

3:1! Spitzenreiter Vorsfelde II baut seinen Vorsprung aus

Redaktion Sportbuzzer
_Fuba FC II_WSV 20171126_05
2:2 nach 0:2! Der FC Wolfsburg II (l.) konnte gegen den WSV Wendschott nach Zwei-Tore-Rückstand noch punkten. © Britta Schulze
Anzeige

Vorsprung ausgebaut: Tabellenführer  SSV Vorsfelde II gewann in der Fußball-Kreisliga Wolfsburg mit 3:1 gegen den VfR Eintracht Nord, während Verfolger WSV Wendschott beim FC II nur 2:2 spielte, jetzt vier Punkte zurückliegt. Die Partie FSG Neindorf/Almke gegen Lupo/Martini III wurde kurzfristig verlegt.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

TSV Heiligendorf – MTV Hattorf 6:0 (3:0). „Wir haben gut gespielt und kaum Chancen zugelassen“, freute sich TSV-Coach Phillip Molkentin über den vierten Sieg in Folge. Lob gab’s auch fürs Schiedsrichtergespann. Molkentin: „Die haben das super gemacht.“

Tore: 1:0 (12.) Jur, 2:0 (16.) Wilhein, 3:0 (40.) Platz, 4:0 (51.) Di Vicenzo, 5:0 (65.) Wilhein, 6:0 (80.) Votteler.

VfB Fallersleben – ESV Wolfsburg 3:2 (1:1). Beide Teams schenkten sich nichts, verlangten sich einiges ab. „Es war ein enges Spiel, aber wir waren spielerisch einen Tuck besser“, meinte VfB-Trainer Lars Ebeling, der den Sieg deshalb nicht unverdient fand.

Tore: 0:1 (17.) P. Leis, 1:1 (42.) Hamar, 1:2 (58.) A. Leis, 2:2 (70.) Herden, 3:2 (85.) Augustyniak.

FC Wolfsburg II – WSV Wendschott 2:2 (0:1). „Es war ein richtiges Spitzenspiel. Es ging hin und her“, berichtete FC-Spielertrainer Mohammed Rezzoug, der ein gerechtes Remis sah. Beide Keeper standen dabei im Mittelpunkt: FC-Keeper Yasin Harabi hielt einen Foulelfmeter des WSV. Wendschotts Torwart Steven Wawrzinek brachte dagegen die FC-Stürmer zum Verzweifeln. Von Rezzoug gab’s zudem ein Sonderlob für die Moral seines Teams: „Das war sensationell, wie wir uns nach dem 0:2 noch mal zusammengerauft haben.“

Tore: 0:1 (30.) Klein, 0:2 (60.) Millemaci, 1:2 (66.) Weizel, 2:2 (80.) Bolgert.

SSV Vorsfelde II – VfR Eintracht Nord 3:1 (2:0). SSV-Coach Matthias Weiß war trotz des 3:1-Sieges nicht zufrieden. „Es fehlte die Passgenauigkeit im letzten Drittel und wir haben noch zu viele Chancen liegen gelassen“, monierte er.

Tore: 1:0 (14.) Schüler (Eigentor), 2:0 (28.) Hawileh, 3:0 (68.) Hawileh, 3:1 (88.) Wolf.

TV Jahn Wolfsburg – SV Nordsteimke 2:0 (1:0). Beim SVN saß nach der Entlassung des Trainerduos Wagner/Krüger erstmals der neue Coach Danny Wedel auf der Bank und sah eine unglückliche Niederlage seines Teams. „Das Spiel hatte keinen Sieger verdient“, fand Jahn-Spielertrainer Martin Richter, dessen Team in einer chancenarmen Partie seine wenigen Möglichkeiten verwerten konnte.

Tore: 1:0 (10.) Richter (Foulelfmeter), 2:0 (90.) Balkan.

Rot: Kügler (SVN/90.).

TSV Wolfsburg – TSV Ehmen 1:2 (0:1). „Es ist völlig unerklärlich, wie wir das Spiel verlieren konnten“, fand TSV-Co-Trainer Steve Grünwald, der weiter schilderte: „Eigentlich war’s ein typisches 0:0, doch es wurden auf beiden Seiten Geschenke verteilt.“

Tore: 0:1 (25.) Shah (Eigentor), 1:1 (46.) Schäfer, 1:2 (70.) Fischer.

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Wolfsburg/Gifhorn
Sport aus aller Welt