09. Oktober 2018 / 18:58 Uhr

3. Herren des VfL Oldesloe vom Spielbetrieb abgemeldet

3. Herren des VfL Oldesloe vom Spielbetrieb abgemeldet

Max Lübeck
Nur zwei Spiele trug die 3. Herren in dieser Saison aus, jetzt ist endgültig Schluss
Nur zwei Spiele trug die 3. Herren in dieser Saison aus, jetzt ist endgültig Schluss © E-Mail-Redaktion
Anzeige

Aufgrund von Verletzungen, Arbeit und anderen Verpflichtungen konnte die Integrationsmannschaft nicht mehr ihre Spiele austragen

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Es war fast schon davon auszugehen, nun ist die Vermutung vieler Vereine bestätigt worden. Der VfL Oldesloe zieht seine 3. Herrenmannschaft, die zu einem großen Bestandteil aus Flüchtlingen bestand, mit sofortiger Wirkung vom Spielbetrieb der Kreisklasse C in Stormarn zurück. Nach acht Spieltagen traten die Spieler von Trainerin Kirsten Stut lediglich zwei mal an.

9er-Mannschaft des VfL Oldesloe mit Niederlagen gegen SSV Pölitz III und SV Eichede III

Am ersten Spieltag setzte es eine herbe 0:13-Niederlage gegen den SSV Pölitz III, am fünften Spieltag verlor die Mannschaft dann etwas knapper mit 4:7 zu Hause gegen den SV Eichede III. VfL-Pressewart erklärt den Grund des Rückzugs: "Die in dieser Spielzeit als 9er-Mannschaft gemeldete Truppe konnte aufgrund von Verletzungen, Arbeit und anderen Verpflichtungen leider nicht mehr antreten."

Einige Spieler bleiben im Verein; großes Lob für Trainerin Kirsten Stut

Positiv an der Sache ist jedoch, dass sich einige Spieler des kleinen Kaders der zweiten Herren anschließen werden. Ein großes und anerkennendes Lob geht nach der Auflösung der 3. Herren an die Trainerin Kirsten Stut, die von ihrem Sohn Jörn unterstützt wurde: "Mit viel Geduld, Einfühlungs-, und Durchsetzungsvermögen hat Kirsten diese Aufgabe großartig gemeistert. So hat Kirsten Stut mit ihrer Arbeit auch sehr viel für die Integration getan. Wichtiger als jeder Punkt".

Der Sportbuzzer hat sich die Mühe gemacht und nach den Angreifern recherchiert, die sich zu Saisonbeginn besonders treffsicher gezeigt haben. Vielleicht sind ja auch aus Eurer Mannschaft Teamkollegen in unserer Galerie dabei.

Platz 2: Niwar Jasim (SV Azadi Lübeck, 35 Tore): Der oberliga-erfahrene Offensivmann, der unter anderem schon für den NTSV Strand 08 und den FC Dornbreite am Ball war, ist weiterhin auf dem zweiten Platz in unserem Tableau zu finden. Und das, obwohl Jasim mit Azadi seit drei Wochen schon nicht mehr auf dem Rasen stand. Das Spiel gegen den VfL Bad Schwartau II wurde abgesagt und am letzten Sonntag hätte man gegen AKM Lübeck antreten sollen. Der Verein hat sein Team allerdings schon vor Wochen abgemeldet. Nun ist Azadi im Winterschlaf. Zur Galerie
Platz 2: Niwar Jasim (SV Azadi Lübeck, 35 Tore): Der oberliga-erfahrene Offensivmann, der unter anderem schon für den NTSV Strand 08 und den FC Dornbreite am Ball war, ist weiterhin auf dem zweiten Platz in unserem Tableau zu finden. Und das, obwohl Jasim mit Azadi seit drei Wochen schon nicht mehr auf dem Rasen stand. Das Spiel gegen den VfL Bad Schwartau II wurde abgesagt und am letzten Sonntag hätte man gegen AKM Lübeck antreten sollen. Der Verein hat sein Team allerdings schon vor Wochen abgemeldet. Nun ist Azadi im Winterschlaf. ©
Anzeige
Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Lübeck
Sport aus aller Welt