06. Dezember 2018 / 18:39 Uhr

Hansa ohne Kai Bülow und Phil Ofosu-Ayeh gegen Uerdingen

Hansa ohne Kai Bülow und Phil Ofosu-Ayeh gegen Uerdingen

Christian Lüsch
Kai Bülow (r.) gab am Sonnabend sein Comeback für den FC Hansa Rostock.
Kai Bülow ist nach seinem Infekt noch nicht fit. © LUTZ BONGARTS
Anzeige

Hansa-Trainer Pavel Dotchev wird sein Team beim Auswärtsspiel gegen Aufsteiger KFC Uerdingen nur auf einer Position verändern. Nach seiner Sperre kehrt Julian Riedel zurück. Dafür muss Johann Berger weichen. Kai Bülow und Phil Ofosu-Ayeh sind noch immer verletzt. 

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Fußball-Drittligist FC Hansa Rostock wird am Sonnabend im Punktspiel beim KFC Uerdingen (14 Uhr) mit einem fast unveränderten Aufgebot bestreiten. Der am Montag für das Spiel gegen den VfL Osnabrück wegen seiner fünften Gelben Karte gesperrte Julian Riedel wird ins Team zurückkehren. Für den Stammspieler in der Innenverteidigung wird Johann Berger, der beim 1:1 gegen den Tabellenführer auf der Bank saß, nicht mehr zum Kreis des Hansa-Kaders zählen.

Nach wie vor nicht zur Verfügung stehen Verteidiger Kai Bülow und Mittelfeldspieler Phil Ofosu-Ayeh. Bülow musste am Donnerstag das Training abbrechen, weil er nach seinem Infekt konditionell noch nicht mithalten konnte, berichtete Trainer Pavel Dotchev.

Ofosu-Ayeh hat muskuläre Probleme im Oberschenkel, die einen Einsatz beim Tabellendritten noch nicht zulassen.

Mehr zum FC Hansa Rostock

„An der Startelf möchte ich nicht viel ändern, aber ein, zwei Veränderungen werde ich vornehmen“, kündigte der 52-Jährige Coach an. Im Sturm könnte Pascal Breier anstelle von Marco Königs neben Cebio Soukou beginnen.

Die Marktwerte der Hansa-Profis Zur Galerie
Die Marktwerte der Hansa-Profis ©
Anzeige

Hansa ist nach zuletzt nur einem Punkt aus zwei Partien etwas aus der Erfolgsspur geraten und steht beim starken Aufsteiger deshalb unter Druck. „Wir treten mit breiter Brust an und wollen die zwei Punkte holen, die es zuletzt gegen Osnabrück nicht gab“, sagte Dotchev und forderte: „Wir müssen vorn geradliniger spielen.“

Jetzt abstimmen: Wen soll Hansa-Trainer Pavel Dotchev gegen den KFC Uerdingen aufstellen?

Mehr anzeigen

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Mecklenburg Vorpommern
Sport aus aller Welt