11. Juni 2018 / 22:41 Uhr

5:1 gegen Adenbüttel/Rethen: SV Gifhorn wahrt Chance auf Platz drei

5:1 gegen Adenbüttel/Rethen: SV Gifhorn wahrt Chance auf Platz drei

Pascal Mäkelburg
Foto: Sebastian Preuss, Fußball, Bezirksliga, SV Gifhorn, FSV Adenbüttel-Rethen
Abgehängt: Die SV Gifhorn (r.) distanzierte die FSV Adenbüttel/Rethen mit 5:1. © Sebastian Preuß
Anzeige

Beim Heimfinale der Saison haben es die Fußballer der SV Gifhorn noch mal ordentlich krachen lassen! Gegen die FSV Adenbüttel/Rethen, die zuvor vier Mal in Folge gewonnen hatte, siegte der Bezirksligist deutlich mit 5:1 (3:1).

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Dabei ging alles so gut los für die Adenbütteler. Kaum war die Partie angepfiffen, da zog Jannik Bruns aus gut 20 Metern ab. Sein Schuss wurde abgefälscht. Tor. „Danach haben wir aber überhaupt nicht ins Spiel gefunden, die SVG war wirklich in allen Belangen überlegen“, erkannte FSV-Coach Marvin Homann an. Richtig überraschend kam dies nicht. Homann: „Wir kamen erst einen Tag vorher von der Mannschaftsfahrt wieder. Das hat sich dann wohl doch bemerkbar gemacht…“

So wurde es deutlich: Gifhorns Jonas Garzke drehte die Partie nach starker Koproduktion mit Wayne Rudt binnen neun Minuten, Arben Biboski, Kosta Weisbek und Stefan Schulz schraubten das Ergebnis noch in die Höhe. Somit bleiben Restchancen, die Saison auf Platz drei zu beenden. Dies ist aber nur möglich, wenn die Adenbütteler und der SV Calberlah am letzten Spieltag noch patzen. „Wir haben eine starke Leistung gezeigt, haben dieses Saisonziel noch nicht aus den Augen verloren“, so SVG-Betreuer Dennis Leifert.

Zur Galerie
Anzeige

SVG: Meyer – Mucha (70. Vaz), Schulz, Gewinner, Nemr – Weisbek (82. Gaidies) – N. Juknewitschius, Karwehl – Rudt, Biboski – Garzke (75. B. Juknewitschius).

FSV: Freitag – Schmidt (46. Martel), Heuer, Feddersen, Heuser – Christ, Bruns – Schade (60. Gatzlaff), Gottschlich, J.-N. Homann – Müller.

Tore: 0:1 (1.) Bruns, 1:1 (10.) Garzke, 2:1 (19.) Garzke, 3:1 (38.) Biboski, 4:1 (55.) Weisbek, 5:1 (70.) Schulz.

Mehr zur Bezirksliga
Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Wolfsburg/Gifhorn
Sport aus aller Welt