USER-BEITRAG Plakatmotiv zum Jubiläumsfest. © BSG Chemie Leipzig

50 Jahre Leutzscher Legende: Grün-Weißes Jubiläum mit City trotz Sachsen-Insolvenz

Vor 50 Jahren, am 10. Mai 1964, wurde die sinnstiftende Leutzscher Legende geboren, gelang Chemie Leipzig der überraschende Deutsche Meistertitel.

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Leipzig. Die aktuelle Leutzscher Fußballwoche, sie gleicht einer Achterbahnfahrt. Nach Abgründen am Montag, als die SG Sachsen Zahlungsunfähigkeit anmelden musste, folgt am kommenden Wochenende das große grün-weiße Jubiläum. Vor 50 Jahren, am 10. Mai 1964, wurde die sinnstiftende Leutzscher Legende geboren, gelang Chemie Leipzig der überraschende Deutsche Meistertitel. Am kommenden Samstag soll das Jubiläum mit Pomp und Getöse im Alfred-Kunze-Sportpark gefeiert werden. Auch wenn bis dahin noch einige Hürden zu nehmen sind, Kommune und Stadt nach der Sachsen-Pleite um die Stromversorgung ringen, wagen wir schon mal einen Blick voraus:

Es soll ein großer Tag für alle Grün-Weißen in Leipzig werden, sagt Chemie-Sprecher Dirk Skoruppa. Der Bezirksligist plant ein Fest, „bei dem alle eingeladen sind, die sich in der Vergangenheit mit dem Leutzscher Fußball identifizieren konnten." Das schließe nicht nur die Anhänger vom Stadionnachbarn SG Sachsen ein, sondern auch alle anderen in der Stadt, die einstmals Sympathien für Chemie und seine Geschichte hatten, sagt Skoruppa und fügt an: „Wir organisieren zwar die Feierlichkeiten, aber die sollen keineswegs nur unter der Fahne der BSG stattfinden."

Mehr zum Thema

 
Bereits um 10 Uhr beginnt der Reigen mit einem Kinderfest hinter der Stadiontribüne, inklusive Hüpfburg, Malwettbewerb und Bezirksliga-Kickern zum Ausfragen, so Skoruppa. Parallel stellen sich die Fanclubs der BSG Chemie vor, werden auf einem Sportflohmarkt Souvenire aus der Historie des Leutzscher Fußball feilgeboten. Gegen 11 Uhr soll der ausschließlich von Fans und mit Hilfe von Spenden sanierte Familienblock im Kunze-Sportpark feierlich übergeben werden.

Ab 12 Uhr rollt der Ball, wird im Kunze-Sportpark natürlich auch an diesem Tag Fußball gespielt. Zuerst tritt die Zweite Mannschaft der BSG gegen Markranstädt II an, um 15 Uhr folgt dann das Bezirksliga-Spitzenspiel Chemie Leipzig gegen Delitzsch, bei dem es um wichtige Aufstiegspunkte geht.

Nach dem Abpfiff um 17 Uhr wird im Festzelt weitergefeiert, treten die in Leutzsch nicht unbekannten Blues-Rocker Eisenheinrich auf die Bühne. Dabei mag sicher auch jede Menge Chemie-Fanliedgut zur Sprache kommen, ehe um 17.45 Uhr das Jubiläumsgedenken seinen Höhepunkt erreicht: „Auf die Minute genau 50 Jahre nach dem Schlusspfiff in Erfurt, als Chemie Leipzig Deutscher Meister wurde, planen wir eine Überraschung im Stadion“, so Skoruppa, der allerdings noch keine Details nennen wollte.

Klar ist nur: Danach folgt mit den Ost-Rockern City auch der musikalische Höhepunkt des Tages. Toni Krahl und Co. werden ab 19 Uhr ihre Gassenhauer von „Casablanca“ bis „Am Fenster“ zum Besten geben.

BSG Chemie Leipzig Landesklasse Sachsen Nord (Herren) Region/Leipzig BSG Chemie Leipzig (Herren) ugccontent

KOMMENTIEREN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige