20. November 2017 / 18:25 Uhr

6:2! Mörses Torfabrik läuft auch gegen Hehlingen auf Hochtouren

6:2! Mörses Torfabrik läuft auch gegen Hehlingen auf Hochtouren

Redaktion Sportbuzzer
Twitter-Profil
TSG Mörse - TSV Hehlingen
Mörse siegt weiter: Die TSG (am Ball) machte auch mit dem TSV Hehlingen kurzen Prozess, freute sich über einen 6:2-Erfolg. © Boris Baschin
Anzeige

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Die Mörser konnten ihre Siegesserie in der Fußball-Bezirksliga ausbauen: Die TSG feierte im heimischen Herzbergstadion gegen den TSV Hehlingen den vierten Erfolg am Stück, beim 6:2 (2:1) waren Tore wie in den Vorwochen keine Mangelware.

Zuletzt hatte es Zu-null-Siege gegen den TSV Vordorf (5:0), den SV Barnstorf (7:0) und bei der SV Gifhorn (1:0) gegeben. Und auch gegen Hehlingen lief die TSG-Torfabrik früh an, bereits in der zweiten Minute trafen die Hausherren zum 1:0. Nach der schnellen Führung gab Mörse die Kontrolle allerdings nach und nach aus der Hand. Der TSV brauchte etwa 20 Minuten, um ins Spiel zu finden und den Ausgleich zu erzielen. Doch die TSG konnte noch im ersten Durchgang mit einem sehenswerten Spielzug über die rechte Seite erneut vorlegen.

In der zweiten Halbzeit erhöhten die Gäste ihre offensiven Bemühungen mit der Einwechslung eines zweiten Stürmers, riskierten nun mehr – zu Torerfolgen kamen allerdings fast ausschließlich die Mörser, die letztlich einen weiteren Kantersieg herausschossen.

„Das war eine ganz schwache Leistung von uns“, war Hehlingens Coach Kenny Hülsebusch restlos bedient. Mörses Trainer Marco Ament zeigte sich hingegen rundum zufrieden: „Nach den Erfolgen der vergangenen Wochen hatten wir die Sicherheit und Cleverness, die man für so einen Sieg benötigt.“ Auch die nächsten beiden Begegnungen tragen die jetzt viertplatzierten Mörser vor heimischem Publikum aus – und können dabei ihre ohnehin schon recht imposante Erfolgsserie verlängern.

TSG: Schmelk – Hoffmann, Michalski, Busboom, Gritzka – Seeger (83. Schulze), N. Poguntke, Hampel, Krause, Simic (70. Zick) – Renelli (63. Brinkmann).

TSV: Albertz – Kröhl, Biller (70. Queck), Wohlgemuth, Stottko – Alaimo, Heuer, Ritter (60. Schulze), Mörsch (46. Dedolf), Spahn – Lotz.

Tore: 1:0 (2.) N. Poguntke, 1:1 (25.) Kröhl, 2:1 (32.) Renelli, 3:1 (65.) Seeger, 4:1 (75.) Brinkmann, 4:2 (80.) Queck, 5:2 (88.) Brinkmann, 6:2 (89.) Hampel.

Bildergalerie zum Spiel:

Zur Galerie
Anzeige

von Timm Seckel

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mega-Sale: SPORTBUZZER-SHOP

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Wolfsburg/Gifhorn
Sport aus aller Welt