10. März 2018 / 16:28 Uhr

6:3! VfB Lübeck II setzt Ausrufezeichen im Test gegen Anker Wismar

6:3! VfB Lübeck II setzt Ausrufezeichen im Test gegen Anker Wismar

Bend Strebel
Lübecker Jubeltrauben gab es wohl gegen Anker
Lübecker Jubeltrauben gab es wohl gegen Anker © 54°/Schaffrath
Anzeige

Der unangefochtene Landesligaprimus gab sich auch gegen den NOFV-Oberligisten keine Blöße

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

VfB Lübeck-Zweite überraschend deutlich gegen Anker Wismar

Nachdem die Partie gegen den SV Schackendorf, die am Sonntag um 15 Uhr hätte steigen sollen, wie die allermeisten Spiele im Regionalen an diesem Wochenende ausfiel, verständigten sich die Lübecker mit dem FC Anker Wismar auf ein Testspiel am frühen Samstagnachmittag auf dem Kunstrasenplatz an der Lohmühle. Auch die Partie des FC Anker gegen den Malchower SV konnte nicht wie geplant stattfinden. Doch der Landesligaerste ließ gegen den Fünftplatzierten der NOFV-Oberliga keinen Deut eines Klassenunterschiedes erkennen, drehte diesen eher um und ging am Ende mit einem 6:3-Sieg vom Platz.

Mehr zum VfB Lübeck

Abou Rashed setzt Schlusspunkt im torreichen Test

Schon nach 24 Minuten stand es nach Treffern von Til Martin Weidemann (3.) und Alessandro Gottschalk (24.) 2:0 für den VfB II, in der 26. Minute kam Wismar in Form von Tshomba Luvumbu Oliveira zum Anschlusstreffer, bevor erneut Weidemann (33.) die Lübecker Fürhrung wieder ausbauen konnte - das 3:1 war gleichzeitig auch der Halbzeitstand. In der Pause wechselte VfB-Trainer Serkan Rinal siebenfach, unter anderem kam der aus der ersten in die zweite Mannschaft verbannte Abdullah Abou Rashed in die Partie. Nach der Pause erzielten Burhan Tetik (55.) und Enes Dagli per Strafstoß (63.) die Treffer vier und fünf für die Gastgeber. Wismar konnte die Führung zwar durch Treffer von Lucas Vierling und Sebastian Schiewe abermals verkürzen, bevor Abou Rashed in der 88. Minute mit dem 6:3 den Schlussstrich unter den torreichen Test setzen konnte.

Nächste Woche Derby als Spitzenspiel?

Bei den Lübeckern hofft man nun auf den baldigen Start der Rückrunde und dass man bald wieder um Punkte spielen kann. In der Landesliga Holstein steht nämlich am 17.03. eigentlich ein absoluter Kracher an. Der VfB II empfängt die "Adlerträger" vom FC Phönix Lübeck (3. Platz). Das Spiel wird dann also Derby und Spitzenspiel zugleich sein - wenn's stattfindet...

Fußball im Winterschlaf. So sieht es auf den Plätzen aus:

Zur Galerie
Anzeige
Die aktuellen TOP-THEMEN

Mega-Sale: SPORTBUZZER-SHOP

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Lübeck
Sport aus aller Welt