12. März 2018 / 16:58 Uhr

85 Minuten in Unterzahl - trotzdem gewinnt Neu St. Jürgen

85 Minuten in Unterzahl - trotzdem gewinnt Neu St. Jürgen

Katharina Grote
Marcel Pankoke
Marcel Pankoke sah schon ziemlich früh die Rote Karte. © Hans-Henning Hasselberg
Anzeige

Kreisligist setzt sich mit 2:0 gegen den SV LilienthalFalkenberg II durch

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

In dem direkten Duell zwischen dem Tabellenvierten TSV Eiche Neu Sankt Jürgen und dem Fünftplatzierten der Fußball-Kreisliga Osterholz, dem SV Lilienthal-Falkenberg II, hat sich die Heimmannschaft mit einem 2:0 (1:0)-Sieg durchgesetzt. Trotz einer ganz frühen Roten Karte gegen den TSV entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel, das die Gastgeber am Ende für sich entschieden. 

Bereits wenige Minuten nach Anpfiff mussten die Gastgeber aus Neu Sankt Jürgen auf Marcel Pankoke verzichten. Der "Eiche"-Zehner bekam nach einem Pressschlag die Rote
Karte. Die Gastgeber schafften es aber trotzdem gut mitzuhalten und sich immer wieder Chancen herauszuspielen. Die Gäste aus Lilienthal hatten schwer zu kämpfen und schafften es nur dank ihrer Nummer eins, Janis Krause, eine höhere Niederlage zu vermeiden.

„Wir wussten, dass wir das hier heute nicht gewinnen können“, sagte Trainer Hassan Jaber. Auf Grund vieler Verletzter bestand die Mannschaft größtenteils aus Spielern der Ü32 und Ü40. „Das Ergebnis ist verdient. Wir konnten bei diesem Tempo nicht mithalten“, so Jaber. Zu allem Überfluss sah Lilienthals Heiner Apel kurz vor Schluss auch noch die Rote Karte.

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Bremen
Sport aus aller Welt