09. November 2018 / 23:34 Uhr

96-Meinung: Den Rollator kann 96 in die Ecke stellen

96-Meinung: Den Rollator kann 96 in die Ecke stellen

Andreas Willeke
Linton Maina (vorn) hat gegen den VfL Wolfsburg sein erstes Bundesligator erzielt.
Linton Maina (vorn) hat gegen den VfL Wolfsburg sein erstes Bundesligator erzielt. © Maike Lobback
Anzeige

Hannover 96 hat gegen den VfL Wolfsburg drei immens wichtige Punkte eingefahren. Sportbuzzer-Redakteur Andreas Willeke meint: 96 kommt wieder ins Laufen.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Das beliebte Vorher-Nachher-Spiel zeigt, was 96 am Freitagabend geschafft hat. Der 96-Patient war schwer angeschlagen, er kam quasi mit dem Rollator zum Spiel gegen die Nachbarn. 96 hinkte in der Liga hinterher, Wolfsburg hatte der Mannschaft bereits im DFB-Pokal vor zehn Tagen mit dem 2:0-Sieg eine weitere Wunde zugefügt. Das Spiel musste die Heilung bringen, der 96-Trainer wirbelte dazu die Mannschaft durcheinander und setzte auf junges Blut.

Mit Linton Maina (19) und Noah Sarenren Bazee (22), ebenfalls kaum genesen, setzte André Breitenreiter auf Tempo und Risiko. Eine weitere Niederlage hätte für die Bundesliga lebensbedrohliche Folgen gehabt. Es hätte die Verlegung auf die Intensivstation bedeutet.

Mehr zum Spiel #H96WOB

Wie in besseren Zeiten

Am Ende aber lagen sich Trainer Breitenreiter und Manager Heldt in den Armen, die Spieler tanzten mit den Betreuern im Kreis. "Won’t forget these days" von Fury in the Slaughterhouse dazu wie in besseren Zeiten - das rote Herz schlägt wieder. Es hat zwar einige Aussetzer zu verkraften gehabt, aber die Mannschaft ist gerade noch mal vor der Notaufnahme abgebogen.

Die Vitalfunktionen sind intakt, der Abstand zum Mittelfeld der Tabelle ist erstmal verkürzt worden. Über eine mögliche künstliche Beatmung durch einen Trainerwechsel muss keiner nachdenken. Gerade rechtzeitig hat 96 den ersten Schritt aus der Krise gemacht. Es müssen allerdings weitere folgen, eine Überwachung des 96-Kreislaufs bleibt notwendig. Neun Punkte nach elf Spielen sind noch zu wenig - aber den Rollator kann 96 in die Ecke stellen - 96 kommt wieder ins Laufen.

Das sind die Bilder zur Partie Hannover 96 gegen den VfL Wolfsburg:

Wolfsburgs Maximilian Arnold (links) im Zweikampf mit Hannovers Bobby Wood. Zur Galerie
Wolfsburgs Maximilian Arnold (links) im Zweikampf mit Hannovers Bobby Wood. ©
Anzeige
Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Hannover
Sport aus aller Welt