X
Fußball in Deutschland
Fußball International
Fußball-Nationalmannschaft
Fußball in den Regionen
Fussball nach Bundesländern
MALLEBUZZER
Boulevard
eSports
Sportmix

96-Meinung: Heldt's Vertragsverlängerung ist marktunüblich

Carsten Bergmann
Das Vertrauen in Horst Heldt litt stark, doch seinen Job macht er nach wie vor gut. Was das Aufgabenfeld von Martin Andermatt angeht, stellt Hannover-Sportchef Carsten Bergmann in Frage, wie das Verantwortlichen-Trio dazu steht.  © Petrow/Collage

Der Vertrag von Horst Heldt wurde verlängert. Das sorgte mehr für Euphorie denn für Aufruhr. Trotz seiner Flirts mit anderen Bundesligisten wird die Arbeit von Horst Heldt honoriert und belohnt - ziemlich unüblich für einen Bundesligisten, findet Hannover-Sportchef Carsten Bergmann. 

Es gibt wohl nur wenige Bundesliga-Vereine, die Horst Heldt nach dem zweiten Fremdflirt mit der Klassenkonkurrenz im Job belassen hätten, zumal nach der Köln-Causa noch heimlich, still und leise sein Managervertrag bei 96 inklusive Gehaltsplus verlängert wurde. Das Vertrauen war futsch, und mit dem Abschied mehrerer Leistungsträger die sportliche Perspektive mindestens schwierig. Zur Wahrheit gehört aber auch, dass Horst Heldt im Sommer offenbar einen ordentlichen Job gemacht hat. Die Qualität der Mannschaft wurde nach den aktuellen Eindrücken erhöht.

Anzeige
Mehr zum Thema

Andermatts Ideen haben wenig Gewicht

Martin Kind hat damals marktunüblich auf Heldt gesetzt – auch, weil eine Kündigung eine saftige Abfindung bedeutet hätte. Und auch, weil er mit André Breitenreiter einen fähigen Mann mit Transferverständnis im heldtschen Umfeld wusste, der ein von Hause aus hohes Interesse hat, mit den überschaubaren 96-Mitteln Maximales zu erzielen. Das Breite-Sicherheitsnetz.

1/10

Die Manager von Hannover 96 seit 1996:

Franz Gerber: Der gebürtige Münchener war gleich zweimal als 96-Manager im Amt. Das erste Mal von 1996 bis 1999 und nach seiner zwischenzeitlichen Tätigkeit als 96-Trainer ein weiters Mal von Juli bis Dezember 2001. © Wolfgang Weihs
Thomas von Heesen: Die Amtszeit von Thomas von Heesen dauerte nur sechs Monate. Er war von Juli bis Dezember 1999 Manager der Roten. © dpa
Wolfgang Levin: Wolfgang Levin war insgesamt 820 Tage Manager der Hannoveraner. Seine Amtszeit begann am 1. April 2000 und endete am 30. Juni 2002. © dpa
Ricardo Moar: Ricardo Moar trat am 1. Juli 2002 den Manager-Posten bei Hannover 96 an und blieb bis zum 1. Juli 2004. Nach seiner Zeit in Hannover kehrte Moar wieder in seine Heimat nach Spanien zurück.   © Holger Hollemann
Ilja Kaenzig: Der Schweizer kam am 1. Juli 2004 von Bayer 04 Leverkusen an die Leine und blieb bis zum 15. November 2006. © dpa
Christian Hochstätter: Hochstätter war nicht nur bei Hannover 96, sondern auch bei Borussia Mönchengladbach und beim VfL Bochum als Manager im Amt. Seine Amtszeit bei den Roten begann im Januar 2007 und endete am 30. Juni 2009.  © Jochen Lübke
Jörg Schmadtke: Der gebürtige Düsseldorfer ist einer der 96-Manager mit der längsten Amtsdauer. Knapp vier Jahre war Schmatdke Manager bei den Roten und verließ Hannover nach 1444 Tagen im April 2013 weiter in Richtung Köln.  © dpa
Dirk Dufner: Dufner wechselte am 23. April vom SC Freiburg nach Hannover und blieb bis zu seiner Entlassung am 31. August 2015 im Amt © Julian Stratenschulte
Martin Bader: Bader wechselte im Oktober 2015 vom 1.FC Nürnberg nach Hannover und arbeitete eng mit Geschäftsführer Christian Möckel zusammen. Beide wurden am 5. März 2017 entlassen. © Philipp von Ditfurth
Horst Heldt ist seit dem 5. März 2017 als Manager bei Hannover 96 im Amt. Zuvor war er bereits für den VfB Stuttgart und den FC Schalke 04 tätig. © dpa

Kind merkt die Spannung

Dabei wurde als Aufpasser eigentlich Martin Andermatt geholt, der Schweizer bekam sogar einen Aufsichtsratsposten inklusive Veto-Recht. Das fand das Trio Heldt/Breitenreiter/Assistent Gerhard Zuber noch nie sonderlich witzig, Andermatts Meinung hatte bei ihnen wenig Bedeutung – ebenso die Transfervorschläge des Schweizers. Eine Problematik, die auch Kind erkannt hat. Andermatt zeigt sich nur selten in Hannover, Heldt hingegen ist wieder richtig präsent.

Mehr zur Hero Unit
Region/Hannover Hannover 96 (Herren) Hannover 96 Bundesliga ...
Anzeige