11. September 2018 / 15:41 Uhr

96-Meinung: Torjäger-Legende Hans Siemensmeyer fehlen Stürmer mit Biss

96-Meinung: Torjäger-Legende Hans Siemensmeyer fehlen Stürmer mit Biss

Uwe von Holt
Der gebürtige Oberhausener Hans Siemensmeyer spielte von 1965 bis 1974 bei Hannover 96 und erzielte in DFB-Pokal und Bundesliga insgesamt 75 Tore.
Der gebürtige Oberhausener Hans Siemensmeyer spielte von 1965 bis 1974 bei Hannover 96 und erzielte in DFB-Pokal und Bundesliga insgesamt 75 Tore. © Imago/Ferdi Hartung
Anzeige

Hans Siemensmeyer, Stürmer-Legende von Hannover 96, beklagt das hohe Tempo, mit welchem junge Profis zu Superstars erklärt werden. Diesen fehle der damalige Biss, auch mal bis auf die Aschenbahn zu grätschen. SPORTBUZZER-Redakteur Uwe von Holt meint, dass wenn Niclas Füllkrug oft genug treffen würde, auch die 96-Legende nichts gegen eine Berufung für die Nationalmannschaft seines "Sturm-Ur-Enkels" hätte.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Natürlich waren die Zeiten anders, als Hans Siemensmeyer für 96 und auch dreimal für die Nationalmannschaft stürmte. Der 77-Jährige lebt heute in Arnum, er erinnert sich vor allem daran, dass damals mehr gekämpft wurde im Fußball: „Man hat sich schon mal auf die Aschenbahn gegrätscht.“ Siemensmeyer interessiert sich trotzdem für die heutige Nationalspieler-Generation, neulich beim ersten Nach-WM-Spiel gegen Frankreich hat er vorm Fernseher sogar die Ballkontakte des hinterher gefeierten Rechtsverteidigers Matthias Ginter gezählt: „32-mal hat er den Ball bekommen – und jedes Mal vor Angst zurückgespielt.“

Siemensmeyer fehlt es der jungen Generation an Biss

Siemensmeyer beklagt auch das hohe Tempo im Fußball, allerdings nicht auf dem Platz, da läuft ihm zu viel quer. Ihn ärgert vielmehr, wie schnell junge Profis zu Superstars erklärt werden: „Machst du einen guten Einwurf, bist du heutzutage ja schon Nationalspieler.“ Siemensmeyer fehlen der persönliche Mumm, die Risikobereitschaft im Strafraum, nur keine Fehler machen. Und dem früheren Klassestürmer fehlen vor allem: Stürmer mit Biss!

Niclas Füllkrug - seine Stationen in Bildern

Zur Galerie
Anzeige

​"Wichtig ist nur, dass ein Stürmer oft genug trifft"

Natürlich kennt auch Siemensmeyer Niclas Füllkrug, und auch in diesem Fall geht ihm die Entwicklung zu steil. Eine gute Saison, Millionenangebote, Wahnsinnsgehälter, „das hat doch mit Geduld, Arbeit und wirklicher Leistung nichts mehr zu tun“. Aber Siemensmeyer kann nicht nur altersweise nörgeln, er ist auch Realist: „Wichtig ist nur, dass ein Stürmer oft genug trifft.“

Knipsen für Jogi – damit anfangen darf „Fülle“ gerne schon am Sonnabend in Leipzig, sieben oder acht Treffer bis Weihnachten wären eine beachtenswerte Ausbeute, auch 96 hätte nichts dagegen. Und am Ende würde sich sogar Siemensmeyer über die Berufung seines Sturm-Ur-Enkels ehrlich freuen.

Umfrage: Sollte Niclas Füllkrug für die Nationalmannschaft spielen?

Mehr zu Hannover 96
Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Hannover
Sport aus aller Welt