Martin Kind im Gespräch mit Moderator Martin Roschitz beim NDR.  Martin Kind im Gespräch mit Moderator Martin Roschitz beim NDR.  © NDR
Martin Kind im Gespräch mit Moderator Martin Roschitz beim NDR. 

Martin Kinds Medienpräsenz: "Wer soll es denn sonst machen?"

Nach dem TV-Auftritt beim NDR ledert Martin Kind gegen den Moderator Martin Roschitz. Zurückziehen will er sich aber nicht. 

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Blaues Hemd, Lederjacke, graue Bartstoppeln – Martin Kind hatte optisch einen coolen Auftritt am späten Sonntagabend beim „Sportclub“ in Hamburg, als wäre er gerade von einer Motorradtour hereingeschneit.

Entnervter Auftritt beim NDR

Doch im Studio schaltete der 96-Chef schnell von lässig auf genervt runter. Kind, als es nach kurzem sportlichen Geplänkel um das erwartbare Thema „Dauerstreit mit den Fans“ ging, passten weder ein eingespieltes Interview mit einem Sprecher der Initiative „ProVerein“ noch die fahrige Moderation.

"50+1" bei Hannover 96: Anhänger der "Roten demonstrieren vor dem Stadion

Roschitz schlecht vorbereitet?

Tatsächlich wirkte NDR-Mann Martin Roschitz auf der anderen Seite des Tisches weder detailgetreu vorbereitet, als es etwa um Wahlen und Klagen wegen der 50+1-Politik ging, noch schaffte er es, den sichtlich geladenen 96-Boss elegant wieder einzufangen.

"Auf diesem Niveau keine Lust"

Am Ende hatte Kind „auf diesem Niveau keine Lust“ und sprach von „Halbwissenden“, die sich „aufs Glatteis“ führen ließen „von denen“. Bei seiner Meinung zu denen, also zu den Ultras, blieb er ohnehin: Keine Zugeständnisse für eine überschätzte Minderheit, keine neuen Gespräche. In den sozialen Netzwerken gab es schnell Einzelkritiken über Kind, die Kommentare bewegten sich zwischen „toll, klare Kante“ und „schwach, beleidigte Leberwurst“.

Kind will präsent bleiben

Gestern erklärte Kind sein Verhalten, er beklagte sich über die „Einseitigkeit“ der NDR-Berichterstattung, fortan mehr aus der Öffentlichkeit zurückziehen will er sich aber nicht. „Belastbar bin ich ohne Ende, außerdem geht es um das Hannover-Modell, das ist ja nun mal mein Thema.“ Sogar der NDR dürfe wieder anrufen, wenn er als Studiogast gewünscht sei, „wer soll denn das sonst machen?“

Lesetipp: Wird Hannover 96 gegen den Hamburger SV im Free-TV übertragen?

Pressekonferenz zur Kind-Übernahme bei Hannover 96

Hannover 96 (Herren) Fussball Bundesliga Region/Hannover

KOMMENTIEREN

Die besten Bundesliga Quoten werden bereitgestellt von Smartbets.

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige