96-Manager Horst Heldt und Trainer André Breitenreiter. 96-Manager Horst Heldt und Trainer André Breitenreiter. © dpa (Archiv)
96-Manager Horst Heldt und Trainer André Breitenreiter.

96-Coach Breitenreiter vor Aue: "Das Spiel selbst aktiv gestalten, um den Sieg einzufahren"

Nach dem gewonnen Derby will Hannover 96 im Aufstiegsrennen auswärts beim FC Erzgebirge Aue nachlegen. Trainer André Breitenreiter will "das Selbstvertrauen aus dem Derbysieg mitnehmen" – kritisierte aber auch die Trainingsleistung der Mannschaft.

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Die wichtigsten Aussagen der Pressekonferenz vor dem 96-Auswärtsspiel in Aue mit Trainer André Breitenreiter und Manager Horst Heldt:

  • ​André Breitenreiter über die personelle Situation: "Wir nehmen 20 Spieler mit nach Aue. Lediglich die Langzeitverletzten bleiben in Hannover. Bech und Benshop stoßen zum Kader hinzu.

  • André Breitenreiter über den Gegner: "Aue ist die zweitbeste Mannschaft der letzten sechs Spiele. Da erwartet uns eine sehr schwierige Aufgabe. Jeder, der meint, das wäre ein Selbstgänger, ist auf dem falschen Weg. Wir müssen das Selbstvertrauen aus dem Derbysieg mitnehmen und die Spannung hochhalten."

  • Horst Heldt über Kontinuität nach dem Derbysieg: "Es gilt, genau da weiter zu machen, wo wir letztes Wochenende aufgehört haben. Wir dürfen nicht denken, dass es eine Kaffeefahrt wird."

  • André Breitenreiter über die Entwicklung der Mannschaft: "Man sieht von Woche zu Woche, dass Dinge besser werden. Auch gegen Braunschweig haben wir mutige Spieleröffnungen gesehen. Durch die Qualität, die wir haben, müssen wir zu mehr Torchancen kommen und dann auch gewinnen. Wir müssen das Spiel selbst aktiv gestalten, um den Sieg einzufahren."

  • Horst Heldt über die kommenden Wochen: "Wir sind auf einem guten Weg, aber nicht am Ziel."

  • André Breitenreiter zur Marschroute: "Ich beschäftige mich nicht damit, wann wir im Aufstiegskampf durch sein könnten. Wir müssen uns jetzt auf Aue konzentrieren. Es gilt, in Etappenzielen zu denken, um dann das große Ziel zu erreichen. Verkrampfen darf man nicht, die Spieler müssen auch mal abshalten, um danach wieder frisch ins Training einzusteigen. Aber auf dem Platz brauchen wir die nötige Konzentration, um die Siege zu erreichen."

  • André Breitenreiter zur Trainingsleistung der Mannschaft: "Ich war in dieser Woche nicht mit jeder Trainingsübung einverstanden. Und ich erwarte, dass wir in diesen letzten vier Wochen total fokussiert sind. Wenn ich gut trainiere und mir da die Sicherheit hole, dann kann ich das im Spiel auch übertragen."

  • Horst Heldt über den Blick in die Zukunft: "Natürlich bedarf es einer Planung, die auch auf die erste Liga ausgelegt ist. Aber der Fokus liegt immer auf den kommenden Spielen."

Die PK vor dem Spiel beim FC Erzgebirge Aue

JETZT LIVE! 📺 Die PK vor dem Spiel beim FC Erzgebirge Aue mit André Breitenreiter, Horst Heldt und Christian Bönig! Was sind Eure Kommentare? 😀 #NiemalsAllein

Geplaatst door Hannover 96 op donderdag 20 april 2017
Hannover 96 (Herren) Fussball 2. Bundesliga Region/Hannover

KOMMENTIEREN

Die besten Bundesliga Quoten werden bereitgestellt von Smartbets.

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Mehr zum Thema

KOMMENTARE

Anzeige