09. Januar 2019 / 20:36 Uhr

96-Trainer Breitenreiter zur Verletzung von Ihlas Bebou: "Das ist ganz bitter"

96-Trainer Breitenreiter zur Verletzung von Ihlas Bebou: "Das ist ganz bitter"

Redaktion Sportbuzzer
Twitter-Profil
96-Trainer André Breitenreiter schaut in die Sonne.
96-Trainer André Breitenreiter schaut in die Sonne. © Florian Petrow
Anzeige

Trotz einem zwischenzeitlichen 0:3-Rückstand gegen Zulte Waregem findet 96-Trainer André Breitenreiter, dass sein Team "von der Spielanlage einen deutlichen Schritt nach vorne getan habe". Unglücklich hingegen war die erneute Verletzung von Pechvogel Ihlas Bebou. Die Stimmen zum Spiel. 

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

„Der zweite Auswärtspunkt in Folge", sagte 96-Trainer André Breitenreiter mit einem Augenzwinkern nach dem Testspiel am Mittwoch, bei dem seine Mannschaft gegen Zulte Waregem nach einer verkorksten zweiten Halbzeit und 0:3-Rückstand immerhin noch ein 3:3 holte.

"Haben einen deutlichen Schritt nach vorne getan"

"Spaß beiseite. In der ersten Halbzeit haben wir von der Spielanlage einen deutlichen Schritt nach vorne getan. Wir waren die erste Halbzeit deutlich überlegen. Wir haben kompakt verteidigt", so Breitenreiter weiter. 0:0 stand es zur Pause dennoch, 96 ließ vor allem in der ersten Viertelstunde die eine oder andere Torchance liegen. "Da sind wir uns einig, wir haben es verpasst, Tore zu erzielen. Wir haben die klarsten Torchancen nicht gemacht.“

Bilder zum 96-Test gegen Zulte Waregem:

Umzingelt: Waldemar Anton. Zur Galerie
Umzingelt: Waldemar Anton. ©
Anzeige

Drei einfache Gegentore

In der zweiten Halbzeit wechselte der 96-Trainer einer komplett durch. Und das machte sich bemerkbar. Mitte der zweiten Hälfte kam es ganz dick für sein Team. Innerhalb von sieben Minuten schlugen die Belgier gleich drei mal zu. (67. Urho Nissila, 70. Mamadou Sylla, 74. Nill de Pauw). "Wir haben dann drei einfache Tore bekommen, da waren wir nicht gut in der Absicherung." Vor allem beim 0:1 sah 96-Keeper Leo Weinkauf nicht gut aus, der Torwart ließ eine durchaus haltbare Hereingabe nach vorne abklatschen - ein Belgier war sofort zur Stelle.

"Nach dem 1:3 wollten wir unbedingt das Spiel drehen." Und genau das tat seine Mannschaft dann in der Schlussviertelstunde auch, die Roten bewiesen Moral. Nach dem Anschlusstreffer durch Benjamin Hadzic (76.), verkürzte erst Florent Muslija (81.) und kurz vor Schluss traf dann auch noch Hendrik Weydandt zum Ausgleich (88.). Für Breitenreiter hochverdient, "von der Ausrichtung waren wir die bessere Mannschaft", so der Trainer.

Mehr zu Hannover 96

"Es ist einfach eine unglückliche Verletzung"

Negativer Höhepunkt des Testspiels war die Verletzung von Ihlas Bebou. Der Togolese, der nach mehreren Wochen Pause sein Comeback feierte, musste schon nach 20 Minuten wieder verletzt runter. "Das ist ganz bitter für Ihlas", sagte Breitenreiter.

Nach einem handelsüblichen Zweikampf mit seinem belgischen Gegenspieler ging Bebou zu Boden, versuchte zunächst wieder aufzustehen, hielt sich aber nach wenigen Metern den Oberschenkel und setzte sich wieder auf das Grün. Sofort eilten die 96-Ärzte auf den Platz und behandelten den Togolesen. "Bei dem Tackle hat er eine unglückliche, unkontrollierte Bewegung gemacht. Er hat sich (vor dem Spiel) sehr gut gefühlt. Wir wollten ihn eine Halbzeit spielen lassen. Von daher ist es einfach eine unglückliche Verletzung."

Bebou wackelt für Bremen

Bebou's hinterer, rechter Oberschenkel wurde dick bandagiert, anschließend wurde der 96-Pechvogel vom Platz geführt. Eine genaue Diagnose steht noch aus, aber beim Rückrundenauftakt gegen Werder Bremen wird der 96-Tempomacher wohl fehlen. "Wir müssen abwarten, wie schlimm es ist", erklärte Breitenreiter.

Bei Comeback: Ihlas Bebou verletzt sich im 96-Testspiel gegen Zulte Waregem

Der 96-Pechvogel wird vom Platz begleitet.  Zur Galerie
Der 96-Pechvogel wird vom Platz begleitet.  ©
Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Hannover
Sport aus aller Welt