Karl Schmidt war mit seiner robusten Spielweise ein Glücksgriff in der Partie gegen Fürstenwalde. Karl Schmidt war mit seiner robusten Spielweise ein Glücksgriff in der Partie gegen Fürstenwalde. © privat
Karl Schmidt war mit seiner robusten Spielweise ein Glücksgriff in der Partie gegen Fürstenwalde.

A-Junioren Brandenburgliga: Perlebergs Karl Schmidt gelingen die entscheidenden Tore

A-Junioren Brandenburgliga: Einheit Perleberg mit glücklichem Händchen beim Einwechseln in Fürstenwalde.

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

SSV Einheit Peleberg – FSV Union Fürstenwalde 3:1 (3:1). Ein glückliches Händchen bewiesen am Sonntag die Trainer der Perleberger A-Junioren. Nachdem das Spiel  ihrer Mannschaft in der Anfangsphase sehr unsicher erschien, entschieden Stefan Prüfer und David Gramsch kurzerhand, eine Umstellung zu wagen. Dieser Wechsel erwies sich als äußerst glücklich, denn der in der 26. Minute eingewechselte Karl Schmidt wurde zum Matchwinner seines Teams.

Von Beginn an hatten die Kreisstädter klare Feldvorteile und zeigten dem Kontrahenten, dass es an diesem Tag in Perleberg nichts zu holen geben sollte. Juri Zelenko, Erik Prüfer und Younes Djarra wurden von Lukas Schulze und vor allem den defensiven Spielern immer wieder in Szene gesetzt, so dass es bereits nach fünf Spielminuten 1:0 durch Juri Zelenko stand. Nach schönem Pass von Erik Prüfer in die Spitze konnte Zelenko den Ball mühelos zur Führung einnetzen.

Die Gäste aus Fürstenwalde ließ diese Führung jedoch kalt. Bei Schneefall und schlechten Bedingungen hielten sie das Spiel vorerst offen – bis zur 31. Minute. Zu diesem Zeitpunkt nutzte der soeben eingewechselte Karl Schmidt seine erste richtige Ballberührung und erhöhte mit strammem Schuss auf 2:0. Anschließend ließen dann die Rolandstädter zwei hundertprozentige Chancen liegen und brachten so die Gäste wieder heran. Als dann eine Unstimmigkeit in Einheits Hintermannschaft den 1:2-Anschlusstreffer für den FSV brachte, bangten die Perleberger um ihre Führung. Zwischen dem Anschlusstreffer in der 39. Minute und dem Halbzeitpfiff gab es dann Chancen auf beiden Seiten. In der 45. Minute besorgte Karl Schmidt jedoch noch vor dem Halbzeitpfiff die 3:1-Führung, die schließlich auch der Endstand war.

"Der Selfie-Jäger": Diese Stars traf Tony Arjen Daugals

Die Fürstenwalder ließen sich in der zweiten Halbzeit nicht hängen, sondern versuchten alles, um das Ergebnis zu korrigieren. Sie fanden jedoch zweimal ihren Meister im starken Perleberger Schlussmann Jarno Hesse, der mit Glanzparden die drei Punkte und den vierten Sieg im fünften Spiel in Folge sicherte.

„Sollte das Team diesen Trend beibehalten und am kommenden Wochenende bei Optik Rathenow ebenfalls punkten, dann wäre eine Platzierung unter den ersten sechs Teams der Liga und damit die direkte Qualifikation zur Hallenlandesmeisterschaft 2018 möglich“, kommentierte Trainer Stefan Prüfer den gegenwärtigen Lauf seiner Elf.

A-Junioren Brandenburgliga Brandenburg SSV Einheit Perleberg FSV Union Fürstenwalde SSV Einheit Perleberg (A-Junioren) FSV Union Fürstenwalde (A-Junioren) Region/Brandenburg Kreis Prignitz/Ruppin

KOMMENTIEREN

Die besten Bundesliga Quoten werden bereitgestellt von Smartbets.

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige