TKA-BSV-36 Archivbild. Arster Jubel (hier im Bremer Landespokal gegen Blumenthal, 2017). © Mario Nagel
TKA-BSV-36

A-Junioren: Komet Arsten mit spektakulärem ersten Saisonsieg

Beim SC Victoria Hamburg kann die U19 des TuS Komet Arsten mit 6:4 gewinnen - und sichert sich so den ersten Dreier der Saison

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Nach dem spektakulären 6:4 (1:1)-Auswärtssieg beim SC Victoria Hamburg stand für den Trainer der A-Junioren des TuS Komet Arsten eine wesentliche Erkenntnis im Mittelpunkt: "Wir sind endlich in der Regionalliga Nord angekommen", bekundete Serhan Zengin, "und wissen jetzt, dass wir mit einigen Teams mithalten können, wenn bei uns die Einstellung stimmt." Und an diesem nasskalten Wintertag stimmte sie – die Bremer Gäste ließen sich weder von dem frühen Rückstand, noch von einem Eigentor oder dem ständigen Hin und Her zwischen Führung und Ausgleich von der Siegerstraße abbringen. Durch den ersten Saisonsieg gaben die Arster die Rote Laterne ab und blicken nun hoffnungsfroh auf das erste Spiel der Rückrunde am kommenden Sonnabend (14 Uhr), in dem sie die deutliche 1:7-Heimniederlage beim SV Meppen aus der Vorrunde auf eigenem Platz wieder wett machen wollen. Zu Beginn einer kampfbetonten Partie war das Spiel der Arster noch zerfahren, eine Unachtsamkeit in der TuS-Defensive nutzten die Gastgeber zur frühen Führung durch Steen Schimmelpfennig (8.). Erst kurz vor der Pause belohnte TuS-Spielmacher Valentin Rexhepi den unermüdlichen Kampfgeist seines Teams mit dem Ausgleich (41.), doch direkt nach Wiederbeginn schockte Max Buschermöhle seine Mitspieler kurzzeitig mit seinem Eigentor zum 1:2 (50.). Allerdings warf es die Arster nicht aus der Bahn, per Doppelschlag binnen zwei Minuten ging Arsten durch Leon Krämer (51.) und erneut Rexhepi (52.) erneut in Führung. Nach dem neuerlichen Ausgleich durch Hamburgs Emrah Kerim Ates (60.) zwangen die Gäste die Hausherren nun ihrerseits zu einem Eigentor durch Joshua Freude (64.), anschließend entwickelte sich ein rasantes Match zweier Teams auf Augenhöhe und dem besseren Ende für Arsten. Nachdem Hamburgs Sulimar Omar zunächst wieder der Ausgleich zum 4:4 gelang (82.), sorgten Revan Coskun (90.) und Kenstar Gehle (90.+1) mit ihrem Doppelschlag in letzter Minute für großen Jubel – und noch größere Erleichterung seitens der Arster. ""Ich bin sehr stolz und sehr erleichtert", bilanzierte Zengin, "endlich haben sich die Jungs für ihr Engagement belohnt und dürfen wieder auf den Klassenerhalt hoffen."

Region/Bremen Bezirk Bremen A-Junioren Regionalliga Nord Region Norddeutschland Blumenthaler SV-Rahlstedter SC (04/12/2016 14:00) SC Victoria Hamburg (A-Junioren) TuS Komet Arsten (A-Junioren)

KOMMENTIEREN

Die besten Bundesliga Quoten werden bereitgestellt von Smartbets.

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige