12. März 2018 / 15:59 Uhr

A- und B-Junioren des I. SC Göttingen 05 kassieren Niederlagen

A- und B-Junioren des I. SC Göttingen 05 kassieren Niederlagen

Jan-Philipp Brömsen
Torschütze zum zwischenzeitlichen 1:2-Anschlusstreffer: Tom Overkamp (rechts).
Torschütze zum zwischenzeitlichen 1:2-Anschlusstreffer: Tom Overkamp (rechts).
Anzeige

In der Niedersachsenliga haben die U19 und U17 des I. SC Göttingen 05 klare Niederlagen einstecken müssen. Die B-Junioren hielten gegen den Tabellenführer Eintracht Braunschweig U16 zwar lange mit, verloren am Ende aber mit 1:3. Die U19 unterlag nach 2:0-Führung noch mit 2:5 beim JFV A/O/Heeslingen.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Gut ins Spiel kamen die B-Junioren von Arunas Zekas gegen den Tabellenführer Eintracht Braunschweig. Aus einer guten Defensive agierend konnten die 05er immer wieder durch schnelle Angriffe über die agilen Tom Overkamp und Clouis Fon die Eintracht-Defensive fordern. In der 13. Minute jubelten die Schwarz-Gelben schon, aber der Treffer von Tom Overkamp wurde wegen Abseits nicht anerkannt. Wie brutal Fußball sein kann, erlebte das Zekas-Team etwa zehn Minuten später, als nach einen Stellungsfehler in der 05-Defensive, Janosch-Paul Bauer zum 0:1 einschob. Die Gäste agierten gnadenlos effektiv, denn die Führung war der erste Torschuss auf das 05-Gehäuse. Mit dem Treffer im Rücken wirkten die bis dato schwachen Braunschweiger deutlich zielstrebiger und verpassten es, in der 30. Minute die Führung auszubauen, als Emirhan Özgen einen Bauer-Abschluss noch von der Linie kratzen konnte. Die Einstellung der 05er stimmte, aber die klaren Aktionen nach vorne wurden selten. Nach dem zweiten krassen Abwehrfehler in der Göttinger Hintermannschaft erzielte Bauer seinen Doppelpack und stellte auf 2:0 für Eintracht. Mit dem Ergebnis ging es auch in die Pause.

"Diese Fehler werden auf dem Niveau bestraft"

Nach dem Wechsel startete die U17 erneut sehr mutig und versuchte sich gegen die drohende Niederlage zu wehren. Braunschweig hingegen wirkte wieder pomadig und teilweise etwas lässig. „Jetzt hört auf mit der Scheiße und lasst den mal unten“, brachte Coach Jonas Stephan seinen Unmut über die vielen unnötigen langen Bälle seines Teams zu Ausdruck. Zehn Minuten nach der Pause nutzte dann Tom Overkamp nach einem schönen 05-Angriff im zweiten Versuch die schwächere Eintracht-Phase aus und erzielte den verdienten Anschluss. Die Partie wurde spannend, was den Gästen nicht gefiel – sie gaben jetzt wieder Gas. Als viele glaubten, dass das Spiel kippen könnte, durchkreuzte Felix Stumpe die Göttinger Träume und erzielte aus sieben Metern das 3:1 – die Vorentscheidung. Dass die Braunschweiger in der 73. Minute noch einen Strafstoß kläglich in die Wolken schossen, passte zwar zu ihrer Leistung an diesem Tag, verdient gewannen sie am Ende trotzdem mit 3:1. Die U17 zeigte eine gute Leistung und konnte lange mit dem Favoriten mithalten, aber am Ende setzte sich die Effizienz der Gäste durch.

„Bei uns waren einige Spieler angeschlagen, das hat man am Ende gemerkt. Wir haben uns ein wenig selber geschlagen. Diese Fehler werden auf dem Niveau bestraft. Die Leistung gibt mir Hoffnung für die nächsten Aufgaben“, sagte Trainer Arunas Zekas nach dem Spiel.

Fotos vom B-Junioren-Spiel 1. SC Göttingen 05 gegen Eintracht Braunschweig II:

Zur Galerie
Anzeige

U19 verspielen Führung

"In dieser Liga geht es nur mit 100 Prozent"

Die A-Junioren unterlagen beim Tabellennachbarn JFV A/O/Heeslingen trotz einer 2:0-Halbzeitführung am Ende noch mit 5:2. Dabei ging alles so gut los: Daniel Frimpong und Jannis Wenzel brachten die 05er mit 2:0 in Führung, aber was sich nach der Pause abspielte, beschreibt Co-Trainer Jürgen Bock so: „ Heeslingen hat nach der Pause Vollgas gegeben, und praktisch jeder Torabschluss war ein Treffer. Unsere Kräfte ließen auf dem katastrophalen Untergrund nach – wir hatten viele Spieler, die krank ins Spiel gingen.“ Binnen 20 Minuten drehten die Gastgeber das Spiel. Besonders ärgerlich war der 1:2-Anschlusstreffer aus einem direktem Einwurf, bei dem Torwart Jannis Ernst, der sonst stark hielt, nicht gut aussah. „ In dieser Liga geht es nur mit 100 Prozent. Nach der Pause konnten wir nicht mehr viel dagegen setzten. Heeslingen trainiert viermal die Woche mit 20 Spielern – wir derzeit aufgrund von Abitur und Krankheit gerade einmal mit zehn Leuten“, ergänzt Bock. Dennoch zeigten die U19-Jungs in der ersten Hälfte eine ordentliche Leistung, mussten in der Pause verletzungsbedingt auch Jan König ersetzen. „Wir hatten drei Spieler auf der Bank, die allesamt angeschlagen waren – das ist nicht optimal. Heeslingen gehört definitiv unter die Top drei der Liga“, fügt Bock hinzu.

Am kommenden Wochenende trifft die U19 im Heimspiel auf den VFL Stade. Die U17 reisen zur U16 von Hannover 96.

Platzverhätnisse U19 in Heeslingen
Mehr zur U17 und U19 des I. SC Göttingen 05
Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Göttingen/Eichsfeld
Sport aus aller Welt