24. Februar 2018 / 18:30 Uhr

Abstiegskracher: Werder Bremen empfängt den Hamburger SV zum Nordderby

Abstiegskracher: Werder Bremen empfängt den Hamburger SV zum Nordderby

Redaktion Sportbuzzer
Twitter-Profil
Werder Bremen um Torjäger Max Kruse (l.) empfängt den Hamburger SV.
Werder Bremen um Torjäger Max Kruse (l.) empfängt den Hamburger SV. © Imago
Anzeige

Der SV Werder Bremen trifft im Topspiel des 24. Spieltags der Bundesliga auf den Hamburger SV. Hier geht es zum Liveticker.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Selten war ein Nordderby sportlich brisanter. Vor allem für den Hamburger SV ist das Nachbarschafts-Duell am Samstag in Bremen von enormer Bedeutung. Bei einer Niederlage in Bremen hätten die Hamburger in der Tabelle der Fußball-Bundesliga schon neun Punkte Rückstand auf den Nachbarn. Für den Vorletzten wäre wohl schon ein Unentschieden zu wenig.

Gastgeber Werder ist unter Trainer Florian Kohfeldt daheim noch ungeschlagen und psychologisch im Vorteil. Der HSV ist hingegen schwer angeschlagen. Auch der Trainerwechsel hat außer mehr Stabilität in der Defensive noch nichts gebracht. Unter dem neuen Coach Bernd Hollerbach wartet Hamburg noch auf den ersten Sieg. In vier Partien hat der Gisdol-Nachfolger erst zwei Punkte gesammelt.

Hier geht es zum Liveticker

Von einer Vorentscheidung im Fall eines Sieges will Werder-Coach Florian Kohfeldt aber nicht sprechen. „Der Abstiegskampf geht danach weiter, egal wie die Partie am Samstag ausgeht“, sagte der Bremer Trainer. Auch sein Hamburger Kollege meinte: „Bei einer Niederlage haben wir immer noch zehn Spiele.“ Mit einem Sieg im Weserstadion würde der HSV eine Woche vor dem nächsten Kellerduell mit dem FSV Mainz 05 den Vorsprung aber verkleinern und die zuletzt verbesserten Bremer wieder tief hinein in den Abstiegskampf ziehen.

Während beim Hamburger SV über den Einsatz einiger Spieler erst kurzfristig entschieden werden kann, ist die personelle Situation bei Werder Bremen entspannt. Auch die zuletzt angeschlagenen Zlatko Junuzovic, Philipp Bargfrede und Aron Johannsson stehen den Bremern im Kellerduell der Fußball-Bundesliga wieder zur Verfügung.

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus aller Welt