IMG_0059 Das Urteil ist gefällt. © Haase
IMG_0059

Acht Pflichtspiele Sperre für einen Spieler des TuS Jevenstedt

Zusätzliche Geldstrafen und Strafanzeige wegen Körperverletzung

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Das Sportgericht des SHFV hat einen Spieler des TuS Jevenstedt, Vierter der Verbandsliga West, im schriftlichen Verfahren zu einer Sperre von acht Pflichtspielen und einer Geldstraße von 80 Euro verurteilt. Außerdem sind 70 Euro Verfahrenskosten entstanden. Das teilte SHFV-Pressesprecher Karsten Tolle auf Nachfrage des Sportbuzzers mit.

Der Vorwurf des Gerichts: Der 21-Jährige soll sich während der Partie am 26. August beim TuS Nortorf wiederholt grob unsportlich verhalten sowie den Schiedsrichter und einen Gegner beleidigt haben. Außerdem wird dem Spieler eine Tätlichkeit gegen einen 75-jährigen Zuschauer vorgeworfen. Weitere Einzelheiten wollte Tollenicht bekanntgeben.

Oliver Maaßen nannte Teile der Urteilsbegründung. „Unser Spieler hat eine Sperre von zwei Pflichtspielen wegen Beleidigung und eineSperre von acht Pflichtspielen wegen einer Tätlichkeit erhalten“, sagt der TuS-Fußballobmann im Gespräch mit dem Sportbuzzer. Die Tätlichkeit habe darin gelegen, dass der TuS-Akteur einen Zuschauer (75) gestoßen habe. Das Gericht habe eine Gesamtsperre von nur acht Spielen ausgesprochen, weil es zugunsten des Jevenstedters die Begleitumstände berücksichtigt habe.

„In dem Urteil heißt es, dass Zuschauer unseren Spieler provoziert und angepöbelt haben“, sagte Maaßen. Außerdem habe das Gericht dem Jevenstedter, der seit Januar 2016 beim TuS spielt, zugutegehalten, dass er bisher noch keine Rote Karte kassiert habe. Wegen des grob unsportlichen Verhaltens während des Spiels hatte der Schiedsrichter den roten Karton gezückt. „Wir werden das Urteil akzeptieren“, sagte Maaßen. Einen beteiligten Nortorfer Spieler hatte das Sportgericht nach Roter Karte zuvor für drei Pflichtspiele gesperrt.

Für den 21-Jährigen könnte weiteres Ungemach ins Haus stehen. Denn der betroffene Zuschauer hat Strafanzeige bei der Polizeizentralstation Nortorf gestellt. „Der Geschädigte macht ein Körperverletzungsdelikt geltend“, sagte ein Polizeisprecher auf Nachfrage vom Sportbuzzer. Der 75-Jährige sei durch den Stoß des Spielers gestürzt und habe sich verletzt. Der Antragsteller sei noch zu hören genauso wie der Spieler und mindestens ein Zeuge. „Wenn die polizeilichen Ermittlungen abgeschlossen sind, geht der Vorgang an die Staatsanwaltschaft. Die entscheidet darüber, ob ein Strafverfahren eingeleitet wird“, sagte der Polizeisprecher. 

Region/Kiel TuS Jevenstedt (Herren) Verbandsliga Schleswig-Holstein Süd-West, Herren

KOMMENTIEREN

Die besten Bundesliga Quoten werden bereitgestellt von Smartbets.

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige