Egestorfs Marco Schikora (rechts) setzte sich gegen Emmanuel Mbende durch. Egestorfs Marco Schikora (rechts) setzte sich gegen Emmanuel Mbende durch. © Stephan Gaube
Egestorfs Marco Schikora (rechts) setzte sich gegen Emmanuel Mbende durch.

Achtungserfolg im Testspiel: Egestorf/Langreder erkämpft Remis gegen Drittligisten

Im Trainingslager in Spanien testete der 1. FC Germania Egestorf/Langreder gegen den Drittligisten Chemnitzer FC. Mit einem 1:1 erzielte das Team von Trainer Jan Zimmermann ein gutes Ergebnis.

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Im Trainingslager im spanischen Salou kam die Elf von Trainer Jan Zimmermann am Dienstagnachmittag vor 50 Zuschauern zu einem 1:1-Unentschieden gegen den Drittligisten Chemnitzer FC. Über 90 Minuten war der Tabellen-19. der dritten Liga in diesem Testspiel zwar das spielbestimmende Team, in Führung ging aber Germania. In der 32. Minute nutzte Joshua Siegert die erste Torchance für die Niedersachsen. Nach einer präzisen Flanke des starken Niklas Teichgräber war Siegert mit der Fußspitze zur Stelle. Bis dahin spielte der Regionalligist sehr diszipliniert und ließ kaum etwas zu.

Das sind die Bilder vom Testspiel 1. FC Germania Egestorf/Langreder gegen den Chemnitzer FC

​Egestorf/Langreder führt zur Pause

Einzig Okan Aydins Heber sorgte für Gefahr. Egestorfs Torwart Markus Straten-Wolf hatte aber aufgepasst. „Wir haben das taktisch sehr gut gemacht“, analysierte Zimmermann die erste Halbzeit. In den zweiten 45 Minuten bei strahlenden Sonnenschein und angenehmen Temperaturen wechselten beide Trainer munter durch. Am Spielverlauf änderte sich nichts. Die Sachsen waren weiterhin die tonangebende Elf, mit mehr Möglichkeiten als in Durchgang eins.

Der eingewechselte Torwart Ole Schöttelndreier hatte nun alle Hände voll zu tun. Er musste gegen Florian Hansch und Danny Breitfelder retten. Kurz vor dem Ende fiel der verdiente Ausgleich. Hansch konnte eine Unaufmerksamkeit in der Germanen-Deckung ausnutzen und diesmal ließ der CFC-Stürmer Schöttelndreier keine Chance (86.). Sehr zur Freude der 30 mitgereisten Fans aus Sachsen. Danach war Schluss.

1. FC Germania Egestorf/Langreder im Spanien-Trainingslager

​"Die Jungs haben sich sehr gut präsentiert"

Für Egestorf ein gutes Ergebnis und passend zum Trainingslagerverlauf. „Die Jungs haben sich sehr gut präsentiert. Ich bin zufrieden mit dem Test. Die Chemnitzer haben uns einige Trainingseinheiten voraus“, sagte Zimmermann. Bei Chemnitz saß erstmals der neue Trainer David Bergner auf der Bank. „So wie heute könnten die Spiele in der Liga auch laufen. Wir müssen unsere Chancen besser nutzen“, sagte der CFC-Coach.

Der 1. FC Germania Egestorf/Langreder spielte mit folgender Aufstellung: Straten-Wolf (46. Schöttelndreier) – Dismer, Waldschmidt (61. Schlömer), Oelmann (61. Gaida), Teichgräber (61. Ilic) – Baar (61. Owusu), Behnsen (61. Baßler), Stieler (46. Schumacher), Schikora – Siegert, Weydandt (61. Lindemann).

Mehr zur Regionalliga Nord
1.FC Germania Egestorf-Langreder (Herren) Chemnitzer FC (Herren) Regionalliga Nord Region Norddeutschland (Herren) 3. Liga Region/Hannover

KOMMENTIEREN

Die besten Bundesliga Quoten werden bereitgestellt von Smartbets.

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige