Absage an den großen FC Bayern: Onana will nicht zum Rekordmeister. Absage an den großen FC Bayern: Onana will nicht zum Rekordmeister. © imago
Absage an den großen FC Bayern: Onana will nicht zum Rekordmeister.

Ajax-Torwart Onana sagt Bayern München ab

Auf der Suche nach einem Nachfolger für Neuer-Vertreter Sven Ulreich, der die Bayern wohl zur kommenden Saison verlassen wird, haben die sich die Bayern einen Korb eingefangen.

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Laut dem französischem Radiosender "RMC Sport" hat der FC Bayern Interesse an einer Verpflichtung von Ajax Amsterdam-Torwart André Onana. Doch der 21-jährige Nationalspieler Kameruns will sich beim deutschen Rekordmeister nicht hinter Stammtorwart Neuer auf die Bank setzen, heißt es im Bericht.

Der Vertrag des Torwart-Juwels, der mit seinen Paraden maßgeblichen Anteil am Weiterkommen im Viertelfinale der Europa League gegen den FC Schalke hatte, läuft noch bis 2018.

Mit Ajax Amsterdam feierte Onana den Einzug ins Europa League Halbfinale. Mit Ajax Amsterdam feierte Onana den Einzug ins Europa League Halbfinale. © imago

Die Interessenten stehen schon Schlange, mit OGC Nizza und Olympique Marseille haben auch französische Spitzenvereine Interesse an einer Verpflichtung von Onana, der in seiner Jugend beim FC Barcelona ausgebildet wurde.

Andre Onana (Ajax Amsterdam) FC Schalke 04-Ajax Amsterdam (20/04/2017 21:05) Ajax Amsterdam (Herren) FC Barcelona (Herren) Bayern München (Herren) Fussball Europa League

KOMMENTIEREN

Die besten Bundesliga Quoten werden bereitgestellt von Smartbets.

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige