15. Oktober 2017 / 20:05 Uhr

Ali Yel-Festival auf dem Ochsenbruch beim verdienten Heimsieg des SV Obernkirchen II

Ali Yel-Festival auf dem Ochsenbruch beim verdienten Heimsieg des SV Obernkirchen II

Claus-Dieter Luchs
Der Schuss von Mark Lewerenz (rechts) verfehlt das Südhorster Tor.
Der Schuss von Mark Lewerenz (rechts) verfehlt das Südhorster Tor. © uk
Anzeige

1. Kreisklasse Schaumburg kompakt

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

VfR Evesen II – TSV Algesdorf II 3:1

Einen Auftakt nach Maß erwischte die Evesener Reserve beim Spiel gegen den TSV Algesdorf. Nach einer Flanke von Kai Schneider stand Jens Schneider goldrichtig und schob das Leder zur 1:0-Führung ins Netz (5.). Der Gast steckte diesen frühen Rückstand unbeeindruckt weg und lieferte der VfR ein Spiel auf Augenhöhe. Ein Doppelschlag sorgte dann für die frühe Vorentscheidung. Einen langen Ball aus dem Mittelfeld nahm Max Hildebrandt an und schoss ihn volley zum 2:0 in die Maschen (35.). Nur drei Minuten später klatschte ein Schuss von Jens Schneider nach einer Flanke von Kai Schneider an den Pfosten des Algesdorfer Gehäuses. Max Hildebrandt nahm den Abpraller auf und schob ihm zum 3:0-Pausenstand über die Linie. Nach dem 1:3 durch Steffen Oberländer, der nach einem Freistoß aus kurzer Entfernung einnetzte (51.), kam der TSV immer besser ins Spiel. Mit viel Glück und Geschick verteidigte der VfR die Führung bis zum Schlusspfiff.

SC Rinteln II – TuS Niedernwöhren II 2:4

In einem über weite Strecken ausgeglichenen Spiel brachte Julian Müller (22.) den TuS mit 1:0 in Führung. In der 29. Minute schloss Ugur Esal eine schöne Einzelaktion mit dem Ausgleichstreffer ab. Daniel Engwer erzielte die Niedernwöhrener 2:1-Pausenführung (37.). Erneut Engwer baute die Gästeführung auf 3:1 aus (59.) Nach dem Anschlusstreffer durch Esal (61.) drückte der SC auf den Ausgleich. In die Rintelner Engwer schloss einen Konterangriff 4:2 ab (88.).

SV Obernkirchen II – TSV Ahnsen 4:0

Yel-Festival beim verdienten Heimsieg im Nachbarschaftsderby über den TSV Ahnsen: Als der TSV in der sechsten Minute den Ball in der Vorwärtsbewegung verlor, passte André Steinmeier auf Ali Yel, der aus 30 Metern abzog. Sein Schuss prallte vom Innenpfosten zum 1:0 ins Netz. Gegen äußerst harmlose Ahnser, die sich keine zwingende Torchance erspielten, war erneut Ali Yel mit einem Sonntagsschuss auf 35 Metern zum 2:0 erfolgreich (35.). Auch nach dem Seitenwechsel hielt die deutliche Überlegenheit des SVO an. Nach einem krassen Abwehrfehler baute Ali Yel mit einem Schuss von der Strafraumgrenze die Führung auf 3:0 aus (69.). Routinier Baldassare Di Silvestre scheiterte in der 73. Minute freistehend an Torwart Lukas Schumacher. In der 80. Minute erkämpfte sich Muhammed Yel das Leder an der Mittellinie. Er umspielte drei Ahnser Abwehrspieler und ließ Torwart Schumacher keine Abwehrmöglichkeit.

SG Liekwegen-Sülbeck - TuS Südhorsten 3:0

Gegen einen starken Gast brachte Fabian Schmalz die SG in einer Begegnung auf hohem Niveau zur Pause mit 1:0 in Führung (25.). Nach einer schönen Kombination mit Schmalz war Adrian Krösche zum 2:0 erfolgreich (60.). Der Gast steckte auch nach diesem Rückstand nicht auf. In die Südhorster Angriffsbemühungen war Schmalz nach einem Konter mit einem Schuss aus 20 Metern in den Winkel zum 3:0-Endstand erfolgreich (73.).

TuSG Wiedensahl – TuS Germania Apelern 2:5

Vom Anpfiff an bestimmte der Spitzenreiter die Begegnung beim Schlusslicht. Florim Mustafa (14.) brachte den TuS mit 1:0 in Führung. Mit einem direkt verwandelten Freistoß war Marcel Ronnenberg zum 1:1-Ausgleich erfolgreich (23.). Nach dem 2:1 erneut durch Mustafa (34.) legte Ylli Syla das 3:1 nach (43.). Marcel Hitzemann (65.) und Syla (70.) bauten die Führung auf 5:1 aus. Pascal Schäder (80.) gelang der zweite TuSG-Treffer.

TuS Jahn Lindhorst – MTV Rehren A/R II 3:2

In einer kampfbetonten Begegnung auf schwer bespielbarem Boden brachte Sebastian Breselge den MTV mit 1:0 in Führung (10.). Mit einem unhaltbaren Schuss aus 25 Metern in den Winkel war Armin Wloch zum 1:1-Pausenstand erfolgreich (25.). Mit einem Kracher aus 25 Metern, der von der Unterkante der Latte ins Tor sprang, erzielte erneut Wloch die Lindhorster 2:1-Führung (50.). Nur drei Minuten später nutzte Mustafa Lali eine Unaufmerksamkeit in der Lindhorster Abwehr zum 2:2. Nach der erneuten Lindhorster Führung durch Steffen Salla, der nach einem Pass von Nico Steinert das Leder ins Netz schoss (75.), setzte der MTV noch einmal alles auf eine Karte. Zu zählbaren Erfolgen kam er jedoch nicht mehr.

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mega-Sale: SPORTBUZZER-SHOP

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Schaumburg
Sport aus aller Welt