Ein Update von FM-Zocker begeistert die Freizeit-Trainer. Ein Update von FM-Zocker begeistert die Freizeit-Trainer. © FM-Zocker/EASports
Ein Update von FM-Zocker begeistert die Freizeit-Trainer.

Alles neu: Großes Update für den Fußball Manager mit Bundesliga-Transfers

In der kommenden Saison soll der „Football Manager“ aus England nach Deutschland kommen. Nach fünf Jahren Pause können dann alle Freizeit-Trainer wieder ihre Lieblingsvereine zum Erfolg führen. Wer bis zum Sommer nicht warten möchte, kann dank der Community „FM-Zocker“ schon jetzt mit den aktuellsten Daten spielen.

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Aktualisierte Kader, überarbeitete Vereinsdaten und komplett angepasste Ligen: Alle Fans des Computer-Spiels Fußball Manager von EA Sports dürfen sich schon jetzt über ein großes Update des Klassikers freuen. Denn erst ab der kommenden Saison feiert ein Managerspiel mit „Football Manager“ seine offizielle Rückkehr in den deutschen Verkauf.

Wer noch die FM-Versionen 13 oder 14 besitzt, kann mit Hilfe eines Updates schon jetzt in eine neue Saison durchstarten- wichtig: Es geht nicht mit dem „Football Manager“. Das Startdatum passt sich automatisch der Spielzeit 2017/2018 an, auch alles andere ist auf einem aktuellen Stand. Empfohlen wird der FM 13, da dieser weniger anfällig für Abstürze durch neue von Usern erstellte Dateien ist.

Die Preise für die alte Version sind bereits in den vergangenen Monaten aufgrund der hohen Nachfrage extrem gestiegen. Sogar die gebrauchte Variante liegt beim Online-Händler Amazon bei 70 Euro.

Mehr vom Sportbuzzer

Schon über 50.000 User haben die kostenlose Datei „Megapatch Datenbank light - 1.3“ runtergeladen und freuen sich über die detaillierte Arbeit der Autoren. Wie genau man die aktuellen Daten in das Spiel einbinden kann, erfahren alle Freizeit-Trainer unter dem Downloadlink sowie dem Forum.

FIFA 18: Die besten Ausreden

eSports

KOMMENTIEREN

Die besten Bundesliga Quoten werden bereitgestellt von Smartbets.

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige