Symbolbild © Symbolbild

Altherren-Kreispokal Dahme/Fläming: Erster Pokalsieg für Oldies des MSV Zossen

Altherren-Kreispokal Dahme/Fläming: Finalsieg gegen die Vertretung des KSV Sperenberg.

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Das Altherrenteam des MSV Zossen hat zum ersten Mal in seiner Geschichte den Kreispokal gewonnen. Sie setzten sich am Sonntag im Finale mit 2:0 (0:0) gegen den KSV Sperenberg durch. „Wir haben noch nie etwas gewonnen. Und in dieser Saison stehen wir nicht nur zum ersten Mal im Endspiel, sondern gewinnen gleich den Pokal“, freut sich Trainer Joachim Ausner. Seine Mannschaft benötigte allerdings Geduld. In der ersten Halbzeit haben die Zossener Chancen ausgelassen. Nach 40 Minuten ging es torlos in die Kabinen. Mit Wiederbeginn hatten die Altherren aus Sperenberg ihre beste Phase. Die MSV-Routiniers agierten nervös, doch sie bekamen die Partie wieder in den Griff. Nach der Führung durch Oliver Röll (63.) mussten die Sperenberger offensiver werden. Sven Schröder (78.) nutzte zwei Minuten vor dem Abpfiff die Freiräume zum entscheidenden zweiten MSV-Tor.

MSV Zossen, Altherren: Sperling – Haß (Klüsendorf/79.), Rabe, Röll, Krüger (Puhlmann/33.), Schröder, Freier, Howitz, Böhme (Grüneberg/80.), Kasubke, Conrad.
KSV Sperenberg, Altherren: Herrmann – Kusche, Wendrich, Siewert, Jehmlich, Lütjens, John, Wilski (Schwarz/49.), Scheibe, Gatzky, Pape (Bochow/58.).

Region/Brandenburg Kreis Dahme/Fläming MSV Zossen KSV Sperenberg

KOMMENTIEREN

Die besten Bundesliga Quoten werden bereitgestellt von Smartbets.

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige