USER-BEITRAG Grohn siegte bei der letzten Auflage der Ritterhuder Sportwoche. © Karsten Hollmann

Am 23. Juli startet TuSG-Sportwoche

Ritterhude lädt zum Turnier / Acht Mannschaften, darunter SAV, Blumenthal und Grohn, nehmen teil

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Der TSV Lesum-Burgdamm kehrt nicht nur in die Bremer Fußball-Landesliga zurück, sondern wird sich auch erstmals nach ein paar Jahren Pause wieder bei der Sportwoche der TuSG Ritterhude präsentieren. Bei der traditionsreichen Veranstaltung ersetzt der Aufsteiger den Absteiger aus der Bremer Bezirksliga, SV Grambke-Oslebshausen. Die „Heidberger“ treffen in der Gruppe B auf die Bremen-Ligisten SV Grohn und Blumenthaler SV sowie auf den Osterholzer Kreisligisten ATSV Scharmbeckstotel.

Los geht es am Sonnabend, 23. Juli. Vorjahresfinalist SG Aumund-Vegesack aus der Bremen-Liga eröffnet das Spektakel auf dem Jahnsportplatz um 16.30 Uhr mit der Partie gegen den Kreisligisten ASV Ihlpohl. Das folgende Match bestreiten dann die Gastgeber gegen den Landesliga-Absteiger 1. FC Burg. Die Ritterhuder rechnen sich in dieser Gruppe A gute Chancen auf das Weiterkommen aus.

Auch wenn die SG Aumund-Vegesack sicherlich favorisiert sein wird, dürfte auch der ambitionierte Vertreter aus der Bezirksliga Lüneburg 3 eine gute Rolle in der Gruppe A spielen. Bereits im vergangenen Jahr waren die Hausherren ins Halbfinale gestürmt und hatten dabei den SV Grambke-Oslebshausen sowie den ATSV Scharmbeckstotel hinter sich gelassen.

Im Semifinale war es dann aber aus mit der Herrlichkeit der Platzherren. Nach einem 0:3 gegen den SV Grohn zogen sie auch im Spiel um Platz drei mit 3:6 gegen den Blumenthaler SV den Kürzeren. Als Vorjahressieger geht der SV Grohn in den Wettbewerb. Die „Husaren“ hatten im Jahr 2015 die SG Aumund-Vegesack nach einem Elfmeterschießen mit 4:1 in die Knie gezwungen und somit ihren Hattrick bei der Ritterhuder Sportwoche perfekt gemacht.

Nach jeweils drei Gruppenspielen treffen die beiden Gruppenersten am Freitag, 29. Juli, in der Vorschlussrunde aufeinander. Am Tag darauf um 16.30 Uhr steigt dann das Spiel um Platz drei, ehe um 18 Uhr das Finale auf dem Jahnsportplatz angepfiffen wird.

Die Spielzeit in allen Begegnungen wird wieder zweimal 30 Minuten betragen. Der Sieger bekommt einen Geldpreis über 400 Euro. Der beste Torschütze erhält einen Sonderpreis.

Region/Bremen SV Grohn (Herren) Blumenthaler SV (Herren) SG Aumund-Vegesack (Herren) TSV Lesum-Burgdamm (Herren) TuSG Ritterhude (Herren) ASV Ihlpohl (Herren) ATSV Scharmbeckstotel (Herren) 1. FC Burg (Herren) ugccontent

KOMMENTIEREN

Die besten Bundesliga Quoten werden bereitgestellt von Smartbets.

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige