11. Juli 2018 / 14:48 Uhr

Am Donnerstag geht's los: So läuft der AVISTA-Cup 2018 des TSV Dollbergen ab

Am Donnerstag geht's los: So läuft der AVISTA-Cup 2018 des TSV Dollbergen ab

Dirk Drews
Zweimaliger Sieger des AVISTA-Cups: TSV Dollbergen 09. 
Zweimaliger Sieger des AVISTA-Cups: TSV Dollbergen 09.  © Heidrun Lieke / TSV Dollbergen 09
Anzeige

Der TSV Dollbergen lädt auch in diesem Jahr zum bereits vierten AVISTA-Cup. Acht Mannschaften kämpfen vom 12. bis 21. Juli um Prämien im Wert von 1.100 Euro. Auch der Titelverteidiger VfL Westercelle wird wieder mit an den Start gehen. 

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Der Reigen der Pokalwettbewerbe im Altkreis startet am Donnerstag, den 12. Juli, mit dem AVISTA-Cup, den der TSV Dollbergen mit der Unterstützung des Fördervereins der Fußballabteilung zum vierten Mal austrägt. Beim diesem Turnier, für das der namensgebende Hauptsponsor aus der Ölbranche 1100 Euro an Prämien zur Verfügung gestellt hat, sind acht Teams im Einsatz. 

In der Gruppe A, in der am 12. Juli um 18.30 Uhr der Startschuss fällt, kämpfen mit dem TSV Germania Haimar/Dolgen, dem SV Uetze 08, dem Celler Kreisligaaufsteiger VfL Wathlingen und der Mannschaft des Gastgebers vier Kreisligisten um den Einzug in das Halbfinale. Noch stärker besetzt ist die Gruppe B, in der der Landesligaabsteiger VfL Westercelle und der TSV Bemerode als Vizemeister der Bezirksliga 3 am Ball sind. Mit dem TSV Sievershausen und den Sportfreunden Anderten komplettieren zwei Kreisligisten das Teilnehmerfeld, das am Sonnabend von 14 Uhr an zum Einsatz kommt.

Kleines Finale beim Avista-Cup 2017: TSV Dollbergen gegen TSV Meinersen

TSV Dollbergen gegen SV Meinersen. Zur Galerie
TSV Dollbergen gegen SV Meinersen. ©
Anzeige

2018 kein paralleles Frauenturnier

Nach einer Spielpause am Sonntag werden die Spiele der Vorrunde von Montag jeweils von 18.30 Uhr an bis Donnerstag fortgesetzt. Die Halbfinals stehen am Freitag von 18.30 Uhr an auf dem Plan. Im kleinen Finale kämpfen am Sonnabend von 15.30 Uhr an die unterlegenen Halbfinalisten, anschließend steht von 18 Uhr an das Finale auf dem Programm. Der Sieger des Endspiels kann neben der Trophäe die Prämie von 500 Euro in Empfang nehmen.

Cupverteidiger ist der Bezirksligist VfL Westercelle, der im vergangenen Jahr nach dem Elfmeterschießen mit 5:4 (1:1) über den TSV Bemerode triumphieren konnte. Der TSV Dollbergen behielt im kleinen Endspiel mit 3:2 über den SV Meinersen/Ahnsen/Päse die Oberhand. „Unser Hauptziel ist dieses Mal die Integrierung von mehreren A-Junioren in die erste Herren-Mannschaft. Die Nachwuchskräfte sollen nach dem personellen Umbruch bei unserem Turnier Spielpraxis sammeln. Wenn wir wieder das kleine Endspiel erreichen sollten, wäre das ein schöner Erfolg“, erklärte TSV-Coach Karsten Stallmann.

Im Gegensatz zum Vorjahr wird es parallel beim AVISTA-Cup kein Frauenturnier geben, dafür geht am Freitag, 13. Juli, von 18 Uhr an ein Blitzturnier mit den drei Reservemannschaften des TSV Dollbergen, SV Uetze 08 und TSV Sievershausen sowie der ersten Riege des MTV Dedenhausen über die Bühne.

Mehr zum Avista-Cup
Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Hannover
Sport aus aller Welt