11. Oktober 2018 / 09:44 Uhr

Luft nach oben: Die Neuzugänge der "Recken" spielen noch nicht am Limit

Luft nach oben: Die Neuzugänge der "Recken" spielen noch nicht am Limit

Stefan Dinse
Die Neuzugänge der Recken Urban Lesjak (von links), Domagoj Srsen, Nejc Cehte und Cristian Ugalde mit Trainer Carlos Ortega (Mitte).
Die Neuzugänge der "Recken" Urban Lesjak (von links), Domagoj Srsen, Nejc Cehte und Cristian Ugalde mit Trainer Carlos Ortega (Mitte). © Sielski-Press
Anzeige

In dieser Woche können die Handballer der TSV Hannover-Burgdorf ein wenig durchschnaufen. Sie haben es sich nach kräftezehrenden Wochen verdient. Zeit für ein erstes Zwischenfazit: Wie haben die Neuen der "Recken" eingeschlagen?

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Sie können momentan ohnehin auf keinen Mann verzichten, die ersatzgeschwächten Recken. Alle Spieler des Handball-Bundesligisten sind in dieser personellen Krise besonders gefordert, immerhin fehlen fünf Stammkräfte.

Wie aber machen sich die vier Neuzugänge bisher, wie haben sie bei der TSV Hannover-Burgdorf eingeschlagen? Der SPORTBUZZER hat das Quartett vor dem Heimspiel gegen den HC Erlangen (Sonntag, 16 Uhr, TUI-Arena) etwas genauer unter die Lupe genommen.

Wie haben die Neuzugänge der TSV Hannover-Burgdorf eingeschlagen? Der Sportbuzzer-Leistungscheck:

Ein starker Rückhalt: Recken-Torhüter Urban Lesjak (Mitte). Zur Galerie
Ein starker Rückhalt: "Recken"-Torhüter Urban Lesjak (Mitte). ©
Anzeige
Mehr Berichte über die "Recken"

Programm im Check: So stehen die Chancen der TSV Hannover-Burgdorf in den nächsten Spielen

<b>MT Melsungen (Tui-Arena, 4. November, 13.30 Uhr)</b>: Die schwerste Aufgabe für die Recken. Die Hessen liegen zwei Punkte und zwei Plätze besser. Und sie haben in Hannover sechs von neun Spielen gewonnen. <b>Siegchance: 50 Prozent</b> Zur Galerie
MT Melsungen (Tui-Arena, 4. November, 13.30 Uhr): Die schwerste Aufgabe für die Recken. Die Hessen liegen zwei Punkte und zwei Plätze besser. Und sie haben in Hannover sechs von neun Spielen gewonnen. Siegchance: 50 Prozent ©
Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Hannover
Sport aus aller Welt