06. Januar 2019 / 19:45 Uhr

Ärger beim VfB Stuttgart – Markus Weinzierl suspendiert Anastasios Donis

Ärger beim VfB Stuttgart – Markus Weinzierl suspendiert Anastasios Donis

Markus Merz
Stuttgart-Trainer Markus Weinzierl hat Ärger mit Stürmer Anastasios Donis.
Stuttgart-Trainer Markus Weinzierl hat Ärger mit Stürmer Anastasios Donis. © imago/Sportfoto Rudel
Anzeige

Beim VfB Stuttgart gibt es Ärger in der Vorbereitung. Trainer Markus Weinzierl hat den Griechen Anastasios Donis suspendiert, wie die "Stuttgarter Nachrichten" berichten. Dabei ist der Angreifer eigentlich einer der wenigen Lichtblicke des abstiegsgefährdeten Traditionsklubs.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Kaum ein Spieler taugt bei den Fans des VfB Stuttgart so sehr zum Hoffnungsträger wie Anastasios Donis. Der Grieche ist flink, durchaus torgefährlich und erwies sich in den Spielen, die er bisher für die Schwaben absolvierte, durchaus als echte Verstärkung. Vor allem in der aktuellen Saison, in der den Stuttgartern in der Offensive so gut wie gar nichts gelingt, ist Donis so etwas wie der einzige Lichtblick im Angriff. In seinen zehn Einsätzen (Donis fehlte länger verletzt, kam in der Hinrunde nur auf 360 Einsatzminuten) erzielte er immerhin zwei Treffer. Insgesamt kommt der VfB in 17 Spielen auf lediglich zwölf Tore.

Erkennst du dein Bundesliga-Stadion?

Erkennst du dein Bundesliga-Stadion? Zur Galerie
Erkennst du dein Bundesliga-Stadion? ©
Anzeige

Weinzierl sauer auf Donis: „Termine sind einzuhalten“

Donis hat aber auch ein Problem. Er ist nicht immer ganz bei der Sache, fällt öfter mal durch etwas schludriges Verhalten auf und neben dem Platz auf. Schon unter Aufstiegstrainer Hannes Wolf war der Grieche einst suspendiert worden. Dieses Schicksal ereilte ihn nun am Sonntag auch unter Markus Weinzierl. Vor dem ersten Testspiel in der Rückrundenvorbereitung gegen den FC Utrecht (2:3) flog Donis laut Stuttgarter Nachrichten aus dem Kader. Nach dem Spiel sagte Weinzierl dazu: „Das war eine disziplinarische Maßnahme. Termine sind einzuhalten. Mehr gibt es dazu nicht zu sagen.“

Wie lange die Suspendierung anhalten wird, dazu äußerte sich Weinzierl am Sonntag nicht. Am Montag dürfte Donis aber beim Training wieder auf dem Platz stehen. Ob er dieses Mal aus seinem Fehler gelernt hat?

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus aller Welt