10. Januar 2019 / 10:33 Uhr

Andre Kossowski: "Ich will wieder Spaß am Fußball haben"

Andre Kossowski: "Ich will wieder Spaß am Fußball haben"

Lisa Wittmaier
Andre Kossowski spielte jahrelang für den SV Eichede, nachdem er Güster verlassen hat. Nun die Rückkehr zu seinem Jugendverein.
Andre Kossowski spielte jahrelang für den SV Eichede, nachdem er Güster verlassen hat. Nun die Rückkehr zu seinem Jugendverein. © Agentur 54°
Anzeige

Nach der frustrierenden Zeit bei Condor freut er sich nun auf seine "alten Freunde" bei SSV Güster.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

SSV Güster konnte sich mit Andre Kossowski einen bärenstarken Neuzugang angeln (wir berichteten). Der Stürmer selbst freut sich auf seine neue Aufgabe und hofft, dass er verletzungsfrei bleibt. "Nachdem die Zeit beim SC Condor aufgrund von Verletzungen und wenig Spielzeiten ein wenig frustierend war, habe ich ein halbes Jahr Pause gemacht. Nun hab ich langsam wieder Lust bekommen, mich ein wenig zu bewegen und vielleicht bisschen mehr Spaß am Fußball zu haben." spricht der 29-Jährige um die letzten Monate und seine Beweggründe.

Stürmer will beim Klassenerhalt helfen

Warum die Wahl auf den abstiegsbedrohtenden Verbandsligisten gefallen ist erklärt Kossowski so "Güster passt für mich ganz gut, weil ich da noch ein paar alte Freunde kenne und mir dachte, dass ich vielleicht ein bisschen beim Klassenerhalt helfen kann. Zudem muss ich mal schauen, wie es verletzungstechnisch überhaupt funktioniert."

Folgt Scheel auf Kossowski?

Bläst Güster damit zur großen Aufholjagd im Abstiegskampf? Ex-Trainer Björn Blechenberg glaubt an die Wende "André Kossowski wird Güster helfen. Dazu kommen vier Langzeitverletzte zurück. Die werden eine gute Rückrunde spielen!"

Zudem soll es Gespräche mit Daniel Scheel geben. Wird das der nächste große Transfer von Güster in der Winterpause?

Mit Volker Giering

Die Trainer des SV Eichede von 2008 bis heute

Der Beginn einer erfolgreichen SVE-Ära: Mecki Brunner holt nach seinem ersten Jahr beim SV Eichede im Mai 2009 die Verbandsliga-Meisterschaft. Rene Wasken (l.), Marian Draguhn, Lasse Drews,  Markus Venz und Malte Buchholz lassen ihn hochleben. Zur Galerie
Der Beginn einer erfolgreichen SVE-Ära: "Mecki" Brunner holt nach seinem ersten Jahr beim SV Eichede im Mai 2009 die Verbandsliga-Meisterschaft. Rene Wasken (l.), Marian Draguhn, Lasse Drews,  Markus Venz und Malte Buchholz lassen ihn hochleben. ©
Anzeige
Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Lübeck
Sport aus aller Welt