11. August 2018 / 08:53 Uhr

Andreas Gomig löst Vertrag beim VfB Lübeck auf und heuert beim FC Dornbreite an

Andreas Gomig löst Vertrag beim VfB Lübeck auf und heuert beim FC Dornbreite an

Redaktion Sportbuzzer
Andreas Gomig tauscht das Dress des VfB gegen das des FC Dornbreite.
Andreas Gomig tauscht das Dress des VfB gegen das des FC Dornbreite. © Agentur 54° /Felix König
Anzeige

Nach Dennis Wehrendt zieht es den nächsten VfB-Defensivmann an den Steinrader Damm

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Nächster VfB-Verteidiger wechselt in die Landesliga

Damit hatte niemand beim VfB Lübeck gerechnet, weder im Trainerteam noch bei den Fans: Andreas Gomig, zwei Jahre lang Stammspieler auf der Lohmühle, hat seinen noch bis 2019 laufenden Vertrag aufgelöst und schließt sich per sofort Landesligist FC Dornbreite an.

Gomig zuletzt beim VfB nicht mehr berücksichtigt

Gomig setzt neue Prioritäten nachdem sich seine persönliche Situation verändert hat. 60 Mal hat der ehemalige österreichische U18-Nationalspieler für die Grün-Weißen gespielt, ein Tor ist ihm dabei gelungen - wie gemalt machte er dies in seinem „Abschiedsspiel“ im SHFV-Pokal beim 3:0 am 31. Juli gegen den TSV Bordesholm. In der Regionalliga aber kam er nicht mehr richtig zum Zug. Im ersten Match gegen Oldenburg durfte er elf Minuten ran, patzte dabei - was dem VfB den Sieg kostete. Danach gegen Jeddeloh erhielt Marvin Thiel auf seiner Position hinten links den Vorzug. Ein Signal. Nummer eins auf dem Posten ist Neuzugang Kresimir Matovina, dann kommt Thiel - für Gomig blieb nur Rang drei.

Rolf Landerl: "Andy hat einen guten Job gemacht"

„Ich finde es schade, dass Andy den Kampf nicht aufnimmt, er hat einen guten Job beim VfB gemacht“, sagt Trainer Rolf Landerl, der ihn 2016 zur Lohmühle mitgebracht hatte, weil er „ein solider, ehrgeiziger und talentierter Teamplayer ist“. Auch Sportvorstand Michael Hopp sagt: „Andy hat sich immer voll reingehaun, er hätte gern bleiben können. Aber wir akzeptieren seinen Wunsch. Es ist nicht gut, wenn jemand im Team bleiben muss, obwohl er unzufrieden ist.“

Mehr News zum VfB Lübeck

Stillschweigen vor Wolfsburg-Spiel

Die Vertragsauflösung war bereits am Donnerstag erfolgt, die weiteren Regularien - auch die zum Wechsel zum FC Dornbreite - waren am Samstag unter Dach und Fach gebracht worden. Mit Gomig und FCD - ja auch neuer Klub des bisherigen VfB-Kapitäns Dennis Wehrendt - war Stillschweigen vereinbart worden, um die Konzentration auf das VfB-Spiel gegen Wolfsburg II nicht zu stören.

Mehr News zum FC Dornbreite Lübeck

Fokus ab sofort mehr auf Familie und Job

„Dass Dennis jetzt bei uns spielt, hat sicher auch eine Rolle für Andy gespielt. Der Hauptgrund ist aber, dass er sich künftig mehr auf die Familie und den Job konzentrieren möchte“, erklärt FCD-Coach Sascha Strehlau. Gomig ist am vergangenen Mittwoch zum ersten Mal Vater geworden (Sohn Finn) und absolviert seit einiger Zeit eine Ausbildung beim Autohaus Hugo Pfohe.

Transfer "reißt keine Lücke in den FCD-Etat"

Viele dürften sich wohl fragen, wie der FC Dornbreite die jüngsten Transfer finanziert. Dazu meinte Strehlau: „Beide sprengen absolut nicht unseren Rahmen beziehungsweise passen in unser Konzept. Bei Andy steht auch der Spaß am Fußball im Vordergrund.“ Und der Vereinsvorsitzenden Jan Heickmann sagte: „Das passt alles sehr gut. Unser Budget ist nicht ausgeschöpft. Dadurch, dass uns zum Beispiel Torwart Szymura verlassen hat, reißt das keine Lücke in unserem Etat oder ähnliches. Das heißt, wir begeben uns nicht auf dünnes Eis.“ Gomig tritt am Montag ins Training bei seinem neuen Arbeitsgeber ein und wird am Wochenende gegen den SV Schackendorf noch nicht im FCD-Dress auf dem Rasen stehen. Jürgen Rönnau und Volker Giering

Am Freitag (10.08.) war der VfB Lübeck am dritten Spieltag der Regionalliga Nord beim VfL Wolfsburg II zu Gast. Durch ein torloses Remis verpasste das Team von Trainer Rolf Landerl den zwischenzeitigen Sprung auf Tabellenplatz eins.

Zur Galerie
Anzeige
Die aktuellen TOP-THEMEN

Mega-Sale: SPORTBUZZER-SHOP

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Lübeck
Sport aus aller Welt