09. September 2018 / 20:36 Uhr

Andreas Möller hält drei Elfmeter - SV Hafen Rostock scheidet trotzdem im Pokal aus

Andreas Möller hält drei Elfmeter - SV Hafen Rostock scheidet trotzdem im Pokal aus

Johannes Weber
Trotz drei gehaltener Elfmeter verpasste Torhüter Andreas Möller mit dem SV Hafen Rostock das Weiterkommen im Landespokal gegen den TSV Bützow.
Trotz drei gehaltener Elfmeter verpasste Torhüter Andreas Möller mit dem SV Hafen Rostock das Weiterkommen im Landespokal gegen den TSV Bützow. © Ulf Lange
Anzeige

Irrer Nachmittag für den Torhüter des Landesligisten: Der 28-Jährige steht trotz drei parierter Strafstöße am Ende mit leeren Händen da.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Rostock. Da hält Torwart Andreas Möller drei Elfmeter in einem Spiel – und dennoch reicht es nicht zum Weiterkommen im Fußball-Landespokal. Landesliga-Aufsteiger SV Hafen Rostock musste sich am Sonntag vor heimischer Kulisse dem Verbandsliga- Team des TSV Bützow mit 1:2 (0:1) geschlagen geben. Hafen-Trainer Johannes Reske meinte: „Unser Torwart pariert drei Strafstöße, unser A-Junior Paul Krüger gibt sein tadelloses Männerdebüt und wir haben dem Favoriten bis zum Ende ordentlich Paroli geboten. Wenn man jedoch ausscheidet, kann man sich dafür leider nichts kaufen.“

Keeper Andreas Möller verschuldete den ersten Elfmeter selbst, hielt aber den Versuch von Bützows Felix Moritz (12.). Beim zweiten Strafstoß (57.) fehlte dem 28-jährigen Schlussmann das Glück. Möller lenkte den ersten Schuss von Kevin Kleindorff noch an den Pfosten. Von dort sprang der Ball zum Schützen, der das Spielgerät im Nachschuss im Gehäuse unterbrachte. Kurz vor dem Ende parierte Möller seinen dritten Elfmeter, TSV-Kicker Paul Puskeiler verschoss. „Das ist wirklich einmalig“, sagte er, betonte aber auch, dass immer ein bisschen Glück nötig sei. „Leider hat es nicht zum Weiterkommen gereicht. Der Zusammenhalt im Team ist ein Grund, warum wir dem Favoriten einen engen Kampf geliefert haben.“

Im Sommer 2014 kam Möller vom VfL Bergen zum SV Hafen. Bis auf ein halbes Jahr beim FSV Kühlungsborn (Saison 2015/16) blieb er dem Traditionsklub treu. „Ich habe hier mit Auf- und Abstieg viel mitgemacht. Ich fühle mich sehr wohl im Verein, gerade in den vergangenen zwei Jahren wurde eine tolle Mannschaft geformt“, lobte der Rückhalt, der in dieser Saison schon einige starke Auftritte gezeigt hat.

Mehr zum Landespokal

Mit dem SV Hafen war er nah dran, dem favorisierten TSV ein Bein zu stellen. Nach früherem Rückstand - Jan Habenreich traf für Bützow - erzielte Steffen Evers zu Beginn der zweiten Hälfte den Ausgleich. Auch vom zweiten Gegentreffer ließen sich die Hausherren kaum beeindrucken, versuchten weiter mutig mitzuspielen. Am Ende reichte es nicht für die nächste Runde. Rostocks Coach Johannes Reske blickte dennoch optimistisch nach vorn. „Die Leistung sollte uns Mut für die kommenden Aufgaben geben."

SV Hafen: Möller – Ramdoun, Krüger, Ohm, Böhme (75. Frenzel), Richter (70. Wittek), Alsharabi, Höhndorf, Götzke, Evers, Alizzo.
Tore: 0:1 Habenreich (12.), 1:1 Evers (54.), 1:2 Kleindorff (57.).
Schiedsrichter: Michael Rust (Goldberg).
Zuschauer: 95.

Die weiteren Landespokal-Ergebnisse vom Sonntag:
Schweriner SC - TSV 1860 Stralsund 2:3
Tore:
1:0 Weinrich (24.), 1:1 Kutz (45.), 1:2 Vit (63.), 1:3 Gurlt (74.), 2:3 Hagen (84.).

VfL Blau-Weiß Neukloster - FC Anker Wismar 0:1.
Tor:
0:1 Schiewe (36.).

FC Schönberg - SV Blau-Weiß Polz 4:0.
Tore:
1:0 Burmeister (23.), 2:0, 3:0 Aldermann (41./Strafstoß, 47.), 4:0 Komoss (54.).

TSV Einheit Tessin - FSV Garz 0:1.
Tor:
0:1 Hackbarth (90.).

TSG Gadebusch - FSV Blau-Weiß Greifswald 1:4.
Tore:
1:0 Steinberg (38.), 1:1 Gust (48.), 1:2 Eickfeldt (70.), 1:3 Büchner (82.), 1:4 Münchberg (90.).

SC Parchim - SV Pastow 0:3
Tore:
0:1 Kunze (75./Strafstoß), 0:2 Schumski (82.), 0:3 Laudan (85.).

SV Warsow - FSV Kühlungsborn 1:5.
Tore:
0:1 WIlke (33./Strafstoß), 0:2 Franke (36.), 0:3 Sibrins (42.), 0:4 Fogel (54.), 0:5 Santana (60.), 1:5 Burmeister (76.).

SV Rot-Weiß Trinwillershagen - SV Teterow 5:1.
Tore:
0:1 Bosmann (7./Strafstoß), 1:1 Pohl (27.), 2:1 Semrau (35.), 3:1 Heuer (56.), 4:1 Siems (67.), 5:1 Pohl (85.).

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mega-Sale: SPORTBUZZER-SHOP

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Mecklenburg Vorpommern
Sport aus aller Welt