12. Juni 2018 / 20:01 Uhr

Andy Müller neuer Sportlicher Leiter bei der BSG Chemie Leipzig

Andy Müller neuer Sportlicher Leiter bei der BSG Chemie Leipzig

LVZ
Twitter-Profil
Andy Müller ist neuer Sportlicher Leiter bei der BSG Chemie Leipzig
Andy Müller ist neuer Sportlicher Leiter bei der BSG Chemie Leipzig © Christian Donner Photography
Anzeige

Andy Müller will sich als neuer Sportlicher Leiter der Leutzscher dem schnellen Wiederaufstieg in die Regionalliga widmen. 

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Leipzig. Trotz des Abstiegs in die Oberliga professionalisiert Chemie Leipzig seine Strukturen weiter und holt eine Ikone des Vereins: Andy Müller ist ab Dienstag neuer Sportlicher Leiter der BSG Chemie! Weniger als ein Jahr, nachdem der zweimalige Aufstiegskapitän seine Spieler-Karriere bei den Chemikern beendet hat, kehrt der kürzlich 37 Jahre alt gewordene Ex-Profi (u. a. Magdeburg, Oldenburg) nach Leutzsch zurück.

Bilder aus der Karriere von Andy Müller

Zur Galerie
Anzeige

„Die BSG Chemie ist für mich eine Herzensangelegenheit. Ich hab ja auch ein paar Jahre hier gespielt, wohne in Leipzig. Es war für mich eine große Ehre, als Frank (Frank Kühne, Vereinsvorsitzender, d. R.) anrief und mich fragte, ob ich mir das vorstellen könnte. Da war meine Entscheidungszeit nicht sehr lang“, sagte Andy Müller. „Sportlicher Leiter ist natürlich eine Herausforderung. Aber ich kenne auch einen großen Teil der Mitarbeiter und Spieler. Mir ist einfach nur wichtig, dass wir zeitnah Erfolg haben und dass wir unser Ziel schaffen. Ich gehe mit der Situation eher entspannt um.“

Die Stelle des Sportlichen Leiters ist bei den Leutzschern neu geschaffen, bisher hatte Coach Dietmar Demuth dies in einer Art Doppelfunktion inne. Demuth und Müller kennen sich gut: Anderthalb Jahre war Demuth Müllers Trainer bei Chemie, die letzte Saison des Kapitäns war die erste komplette Saison des Trainers in Leutzsch (Demuth begann am 21.01.2016).

DURCHKLICKEN: Bilder vom Pokalsieg der BSG Chemie

Zur Galerie

Müller will das Thema schneller Wiederaufstieg anpacken. „Wir haben in der letzten Rückrunde gesehen, dass wir das Potenzial für die Regionalliga hatten. Und ich denke, dass wir in diesem Jahr eine gute Rolle in der Oberliga spielen werden. Wir müssen jetzt erst mal schauen, dass wir eine schlagkräftige Truppe zusammen bekommen, die das Ziel erfüllen kann, so schnell wie möglich wieder in der Regionalliga zu spielen.“

Noch ein Zitat zu den Testspielen gegen Regionalliga-Vereine: „Das sind Vereine, mit denen wir uns messen wollen. Wir wollen wieder dahin, wo die spielen. Und ich sehe uns in den Vorbereitungsspielen auf Augenhöhe mit ihnen. Für uns sind das natürlich vor allem erstmal Gradmesser. Wir wissen dann, wo wir stehen.“

Der Sommerfahrplan der BSG

Trainingsbeginn: 25. Juni

Testspiele:
29. Juni, Bischofswerdaer FV 08 (heim)
01. Juli, TuS Pegau (heim)
07. Juli, SV Babelsberg 03 (auswärts)
14. Juli, TSV Lehnerz (heim)
18. Juli, SSV Markranstädt (auswärts)
22. Juli, VSG Altglienicke (auswärts)
24. Juli, SV Lipsia Eutritzsch (auswärts)

pm/ukö

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mega-Sale: SPORTBUZZER-SHOP

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Leipzig
Sport aus aller Welt