07. August 2018 / 13:43 Uhr

Anker-Reserve testet erfolgreich

Anker-Reserve testet erfolgreich

Andreas Kirsch
In einem Testspiel gewann der neu formierte FC Anker Wismar II gegen den Ost-Landesligisten FSV Blau-Weiß Greifswald mit 3:0.
In einem Testspiel gewann der neu formierte FC Anker Wismar II gegen den Ost-Landesligisten FSV Blau-Weiß Greifswald mit 3:0. © Lars Krischewski
Anzeige

Wismarer siegen gegen Blau-Weiß Greifswald 3:0 / Abasi erzielt Führungstreffer.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Wismar. Fußball-Landesligist FC Anker Wismar II hat seine Erfolgsserie ausgebaut. Gegen den SV Blau-Weiß Greifswald gewann das Team um Spielertrainer Thomas Ehlert klar mit 3:0. Es war nach dem 1:1 beim Verbandsligisten Rostocker FC, dem 3:1 gegen das Wismarer Kreisoberligateam SV Schiffahrt/Hafen und dem 5:0-Sieg bei Landesklassen-Aufsteiger Poeler SV ein weiterer Erfolg.

Bekanntlich haben die Wismarer einen großen personellen Aderlass zu verkraften, denn mit Kevin Suppa, Göran Skripskausky, Tom Hannemann und Hannes Behning sind von dem letztjährigen Team nur noch vier Spieler übriggeblieben. Die Elf von Spielertrainer Thomas Ehlert – er kam vom Verbandsligisten Gnoiener SV in die Hansestadt – musste am Wochenende noch die Ausfälle von Behning und den beiden Krischollek-Brüdern kompensieren.

Doch das sehr junge Anker- Team bot eine beherzte und sehenswerte Partie und ging durch einen Kopfballtreffer von Wahid Abasi früh in Führung. Nachdem Marco Sander in der 6. Minute einen Kopfball über die Latte gesetzt hatte, zog Probespieler Dominik Nawrot gefährlich in den Strafraum, doch der Greifswalder Keeper Rudolf Frank parierte per Fußabwehr (9.). Die Anker-Crew bestimmte die Partie weiter, zog schöne Kombinationen auf und erarbeitete sich weitere Tormöglichkeiten, die aber nicht genutzt werden konnten. Die letzte sehr gute Einschussmöglichkeit in der ersten Hälfte hatte dann wieder Nawrot, doch aus spitzem Winkel verzog er zu eigensinnig.

Mehr zur Landesliga West

In der 56. Minute eine gute Torchance für die Boddenstädter, doch der Unparteiische entschied auf Abseits. Eine schöne Kombination der Platzherren über die linke Angriffsseite mit einer folgenden Hereingabe von Thomas Ehlert brachte durch Nawrot das vorentscheidende 2:0 für die Wismarer.

Wenn die Boddenstädter gefährlich wurden, dann meist nach Standardsituationen. So setzte Daniel Langenstein in der 62. Minute einen Freistoß aus zwanzig Metern über die Latte, in der 73. Minute schoss Nico Gust die Kugel nach einem Eckball von Markus Büchner über den Anker-Kasten. Eine gute Möglichkeit auf der anderen Seite hatte noch der eingewechselte Tom Hannemann, doch nach einer Flanke von der rechten Seite setzte er die Kugel um Zentimeter am langen Pfosten vorbei ins Aus.

„Eine Woche vor dem Punktspielstart beim FC Seenland Warin bin ich sehr zufrieden mit der gezeigten Leistung meines Teams. Allerdings ist der Kader noch deutlich zu dünn, da muss sich noch was ändern“, so Neu-Trainer Thomas Ehlert. Zu erwarten war dieser Sieg keinesfalls. Denn die Greifswalder hatten in der letzten Saison 123 Tore erzielt.

FC Anker Wismar II: Suppa - Abasi, Bardales, Weißschnur, Greiner, Skripskausky, Westphal, Ehlert, Fink, Hannemann, Dan, Kotliar, Nawrot, Serweta.
Tore: 1:0 Abasi (3.), 2:0 Nawrot (58.), 3:0 Serweta (85.).

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mega-Sale: SPORTBUZZER-SHOP

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Mecklenburg Vorpommern
Sport aus aller Welt